Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Lokale Allianz für Menschen mit Demenz

500 Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz sind in ganz Deutschland aktiv, um die Lebenssituation für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen direkt in ihrem Wohn- und Lebensumfeld zu verbessern.

Lesen Sie mehr

Adressdatenbank

Eine Hand einer älteren Frau umfasst den kleinen Finger eines Mannes
Foto: Michael Uhlmann

Angebote für Senioren

Die „Angebote für Senioren“, beschränken sich nicht auf die Pflege. Hier geht es unter anderem auch um Beratungsleistungen, Veranstaltungen, Nachbarschaftshilfen und Besuchsdienste. Zu den Anbietern zählen zum Beispiel auch Seniorenbegegnungsstätten.

Lesen Sie mehr

Informationen zu Alzheimer und Demenz

Zwei ältere Frauen, die in einem Rollstuhl sitzen, werden von zwei jüngeren Männern aus einem Gebäude herausgefahren
Foto: Michael Uhlmann

Plötzliche Verwirrtheit, ein Delir?

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, haben ein besonders hohes Risiko für ein Delir

Vorübergehende Störungen des Bewusstseins und der Orientierung, die verschiedene Ursachen haben können, z. B. Flüssigkeitsmangel, Medikamentenunverträglichkeit, Entzündungen, Tumore, Blutungen oder Unterzuckerung.
Delir
während ihres Krankenhausaufenthaltes. Ein akuter Verwirrtheitszustand ist jedoch weder im Alter noch bei einer Demenz normal. Da Ursachen und Folgen lebensbedrohlich sein können, sollte eine Abklärung und Behandlung durch einen Arzt erfolgen.

Lesen Sie mehr

Ratgeberforen

Eine jüngere Frau sitzt einer älteren Frau gegenüber, die ältere Frau hält einen umhäkelten Ball in der Hand
Foto: Michael Uhlmann

Lewy-Körper-Demenz und Cannabis

Die Diagnose Demenz wirft viele Fragen auf. Hätte die Erkrankung verhindert werden können? Ist sie therapierbar? Kann vielleicht Cannabis helfen? - Im Internetforum „Prävention, Diagnose und Therapie“ des Wegweisers Demenz geben zwei Experten Antworten. Die Artikel können Sie direkt und ohne Registrierung lesen.

Lesen Sie mehr

Weblog

Einige Rollatoren sind auf dem Gang geparkt, im Hintergrund sitzen Menschen und essen
Foto: Michael Uhlmann

Reinhard spuckt die Tabletten aus - ein Beitrag von Erika Strieder

Die Weblogautorin schreibt in ihrem Beitrag über Probleme bei der Medikamentengabe nach der Diagnose Alzheimer: „Sobald Reinhard eine Pille im Mund spürte, spuckte und prustete er. Woran das lag, weiß ich nicht. Er konnte sich dazu nicht mehr äußern.“ – Aber sie fand eine Lösung....
Lesen Sie mehr

Grafik BriefumschlagGrafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker

Adressdatenbank

zur Adressdatenbank

HERZLICH WILLKOMMEN BEIM WEGWEISER DEMENZ

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig

Grußwort der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Manuela Schwesig
weiter

Alzheimer-Telefon

030 - 259 379 514

nach Tarif

01803 - 171017

0,09 € / Minute

Ein Service der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Weitere Informationen

Akutsituationen und Demenz

Akutsituationen und Demenz

weiter

Informationen

für Sie auch auf den Partnerseiten: