Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Eine ältere Frau und ein älterer Mann werden von einer Schwester beim Spaziergang im Park begleitet

Ausgewählte Internetlinks

Bereich Medizin

KOMPETENZNETZWERK DEMENZEN e.V.: Das Kompetenznetz Demenzen e. V. strebt unter anderem an, die Demenzforschung effektiver zu gestalten, bundesweit einheitliche Richtlinien für die Diagnostik und Therapie zu erstellen und die Früherkennung zu verbessern.

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie e. V. (DGN)  hat das Ziel, die neurologische Krankenversorgung in Deutschland zu verbessern. Sie fördert Wissenschaft und Forschung sowie Lehre, Fort- und Weiterbildung. Außerdem beteiligt sich die DGN an der gesundheitspolitischen Diskussion und veranstaltet Kongresse mit internationaler Beteiligung.

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde e. V. (DGPPN) ist die wissenschaftliche Vereinigung psychiatrisch und psychotherapeutisch sowie nervenheilkundlich tätiger oder interessierter Ärztinnen und Ärzte. Nach der Weiterbildungsordnung sind die ursprünglich zusammengehörigen Teilaspekte des Faches in verschiedene Weiterbildungsgänge aufgespalten.

Die Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie e. V. fördert die Forschung und Lehre über das Altern, den fachlichen Austausch und die Verbreitung gerontologischer und geriatrischer Erkenntnisse sowie den gerontologischen und geriatrischen Nachwuchs. Außerdem veranstaltet die Gesellschaft nationale Fachkongresse.

Zu den Zielen der Deutschen Akademie für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie e.V. (DAGPP) gehört es, die Gerontopsychiatrie als Subdisziplin der Psychiatrie zu etablieren, Standards zur Qualitätssicherung in der Gerontopsychiatrie und -psychotherapie zu entwickeln und Bedingungen für psychisch kranke alte Menschen zu verbessern.

Bereich Pflege

Das Dialog- und Transferzentrum Demenz (DZD) Informiert über wichtige demenzrelevante Themen, richtet Veranstaltungen aus wertet wichtige Literatur und bereitet es für die Praxis auf Lebensqualität Demenzkranker in der Pflege.


Das Kompetenzzentrum Alter des Instituts für Gerontologie in Heidelberg unterstützt Pflegeeinrichtungen bei der Implementierung des "Heidelberger Instruments zur Lebensqualität Demenzkranker" (H.I.L.D.E). Ansprechpartner sind Dr. phil. Marion Bär und Dr. Dipl.-Psych. Klaus Lang.

Demenz Support Stuttgart e. V.
Das Team informiert über Versorgungsstrukturen, neue Wohnformen, Bau-, Milieu- und Gartengestaltung, Pflege- und Betreuungskonzepte, Ernährung, Personalqualifizierung und vieles mehr.

DeSS orientiert
Kostenloses Online-Journal von Demenz Support Stuttgart gGmbH, Anschubförderunggefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

pflegen: Demenz
Das Online-Portal der Zeitschrift verweist unter anderem auf Veranstaltungen und gibt Literaturempfehlungen.

Demenz – Das Magazin
Interessenten können sich das Inhaltsverzeichnis jeder gedruckten Ausgabe online anschauen.

Psych.Pflege Heute
Die Fachzeitschrift informiert über das Arbeitsfeld psychiatrisch Pflegender und möchte die kritische Auseinandersetzung mit relevanten Themen fördern. Ein kostenloses Probeabonnement ist möglich.

PflegeWiki
Online-Lexikon zum Thema Pflege nach dem Vorbild der Wikipedia.

Deutsche Expertengruppe Dementenbetreuung (DED) e. V.
Vereinigung von Menschen aus vielen Professionen, die seit 1995 in der Versorgung Demenzkranker neue Wege suchen.

Bereich Therapie

Auf den im Folgenden aufgelisteten Seiten der verschiedenen Berufsverbände können Sie sich über Fort- und Weiterbildungsangebote informieren.


Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e. V.
Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e. V. (BDP) vertritt die Interessen der niedergelassenen sowie der angestellten und beamteten Psychologen und Psychologinnen aus allen Tätigkeitsbereichen.


Der Bundesverband für Ergotherapeuten e.V. in Deutschland berät seine Mitglieder zu betriebswirtschaftlichen, juristischen, steuerlichen und fachlichen Fragen. Außerdem unterstützt er Forschungsprojekte, die die Wirksamkeit der Ergotherapie bei folgenschweren Krankheitsbildern wissenschaftlich nachweisen, und schafft Qualitätsstandards für die Ergotherapie.

Forum für Ergotherapie bei Demenz
EbeDe.net ist eine Diskussions- und Wissensplattform für Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten, die beruflich mit demenzkranken Menschen zu tun haben. Neben einem Forum bietet die Internetseite News über Kongresse, Fort- und Weiterbildungen sowie über Initiativen und Fachpublikationen.

Deutscher Verband der Ergotherapeuten e. V.
Der Deutsche Verband der Ergotherapeuten vertritt die Interessen von Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten. Die 1954 gegründete Organisation forciert die Weiterentwicklung der Ergotherapie in Praxis, Aus- und Fortbildung, Studium und Wissenschaft und wird von den Behörden, Ministerien, Krankenkassen sowie angrenzenden Berufen etc. als Verhandlungs- und Gesprächspartner anerkannt.

Deutscher Verband für Physiotherapie e. V.
Der Deutsche Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten / Krankengymnasten (ZVK) e. V. ist der Dachverband von 13 eigenständigen Landesverbänden, die die Interessen von Physiotherapeutinnen und -therapeuten vertreten.

Deutscher Bundesverband für Logopädie e. V.
Der Deutsche Bundesverband für Logopädie e. V. (dbl) engagiert sich unter anderem für Qualitätsstandards in der medizinisch-klinischen Sprachtherapie, für die wissenschaftliche Weiterentwicklung logopädischer Diagnose- und Behandlungsmethoden und für die Einbeziehung des Berufs in gesundheitspolitische Entscheidungen.

Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft
Die Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft e. V. (DMtG) fördert Wissenschaft und Praxis der Musiktherapie als künstlerische Therapieform im Gesundheitswesen sowie die Zusammenarbeit mit angrenzenden medizinischen und therapeutischen Fachgebieten. Die Gesellschaft richtet Kongresse und Tagungen aus und berät in beruflichen Fragen. 

Deutscher Fachverband für Kunst- und Gestaltungstherapie e. V.
Zu den Zielen des DFKGT gehört es, möglichst viele Kunst- und Gestaltungstherapeutinnen und -therapeuten zusammenzubringen, Standards abzustimmen und die Interessen des Berufs in der Gesellschaft zu vertreten.

Berufsverband für Kunst-, Musik- und Tanztherapie
Der Berufsverband (BKMT) vertritt die künstlerischen Therapeutinnen und Therapeuten, die künstlerische Fertigkeiten zum Wohle kranker Menschen einsetzen.

14 psychiatrische Universitätskliniken haben gemeinsam ein Kompetenznetz Demenzen ins Leben gerufen, gefördert von der Bundesregierung. Unter anderem bündeln die Experten die Ergebnisse ihrer Forschungen und erarbeiten bundesweit einheitliche Richtlinien für die Diagnostik und Therapie. Auf seiner Webseite empfiehlt das Kompetenznetz regelmäßig neueste Fachliteratur und informiert Sie über Veranstaltungen zum Thema Demenz.

Grafik BriefumschlagGrafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker