Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Beiträge zum Schlagwort "Finanzen"

Noch im Beruf und schon eine Demenz? Teil 1.

Elisabeth Philipp-Metzen am 21.01.2016, 14:14 | 0 Kommentare

Eine Demenz wird in den meisten Fällen nur mit einer älteren Generation in Verbindung gebracht. Aber auch jüngere Menschen können an einer Demenz erkranken. Sie stehen noch im Berufsleben, haben vielleicht kleine Kinder. Welche Möglichkeiten haben jüngere Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind?

Lesen Sie mehr ...

Pflege und Beruf vereinbaren

Elisabeth Philipp-Metzen am 05.07.2013, 16:16 | 0 Kommentare

Wenn Menschen neben ihrem Beruf bei der Pflege ihrer an Demenz erkrankten Angehörigen an ihre Grenzen gehen, darf das kein Dauerzustand sein. Sie hören nicht mehr auf ihr Innerstes und werden früher oder später selbst darüber krank, sämtliche Alarmzeichen werden ignoriert, weil sie sich keine Schwäche eingestehen wollen. Frau Dr. Heike Elisabeth Philipp-Metzen weiß Rat.

Lesen Sie mehr ...

Autofahren aus versicherungsrechtlicher Sicht

Bärbel Schönhof am 17.09.2012, 9:09 | 1 Kommentar

Frau Schmidt suchte mich ganz aufgeregt auf und bat um Rat. Sie berichtete, dass ihr demenzkranker Ehemann zunehmend orientierungslos ist, aber dennoch weiter Auto fährt, und sich auch nicht davon abbringen lässt. Ihr Arzt sagte ihr, sie müsse sich darum kümmern, dass er nicht mehr Auto fährt. Er selber könne da nichts machen, stehe unter Schweigepflicht und im Übrigen sei sie ja für ihren Mann verantwortlich. Frau Schmidt fürchtet, dass ihrem Mann beim Autofahren etwas passiert oder auch Dritte zu schaden kommen könnten und fragt, wer denn für diesen Schaden aufkäme, sie könne schon nicht mehr schlafen.

Lesen Sie mehr ...

Familienpflegezeitgesetz: Leistungen und Ansprüche

Bärbel Schönhof am 02.04.2012, 17:17 | 0 Kommentare

Vor Kurzem suchte mich Frau Paul (Name und persönliche Daten geändert) zur Beratung über die Regelungen der neuen Familienpflegezeit auf. Das seit 1. Januar 2012 geltende Gesetz ermöglicht pflegenden Angehörigen, Arbeit und Pflege besser miteinander zu vereinbaren, eine Überbelastung zu vermeiden und die eigene wirtschaftliche Existenz nicht zu gefährden. Frau Paul beabsichtigte, ihre Berufstätigkeit einzuschränken, um ihre an Demenz erkrankte Mutter zu pflegen.

Lesen Sie mehr ...

Schlagworte: Rechte | Beratung | Finanzen | Pflege | Zuhause

Beschäftigung osteuropäischer Hilfskräfte - ein Beitrag von Bärbel Schönhof

Bärbel Schönhof am 17.10.2011, 11:11 | 1 Kommentar

Die Pflege und Versorgung von Demenzkranken bringt viele Familien an den Rand ihrer Kräfte. Eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung können Angehörige oft nicht allein leisten, sie sind auf Hilfe angewiesen. In vielen Fällen wird ein ambulanter Pflegedienst hinzugezogen. Als Alternative hierzu werden auch oft osteuropäische Haushalts- und Pflegehilfen gesehen, die seit Mai 2011 ohne eine formale Arbeitserlaubnis in Deutschland arbeiten dürfen. Doch häufig gehen Familien, die die Hilfe von osteuropäischen Haushalts- und Pflegekräften in Anspruch nehmen, das Risiko ein, sich strafbar zu machen.

Lesen Sie mehr ...

Schlagworte: Beratung | Rechte | Finanzen
Grafik BriefumschlagGrafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker