Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Beiträge zum Schlagwort "Hinlauftendenz"

Weglaufen

B., Angela am 30.04.2014, 16:16 | 0 Kommentare

Man dreht sich wieder um und dort, wo der an Demenz erkrankte Mensch eben noch saß, ist nur noch ein leerer Stuhl.Er ist auf einmal spurlos verschwunden, wie auch die Mutti von Angela B. Zum Glück wurde sie recht schnell wiedergefunden, aber die Angst, es kann wieder passieren, die bleibt.

Lesen Sie mehr ...

Weglaufschutz in der häuslichen und stationären Pflege

Bärbel Schönhof am 14.05.2012, 11:11 | 2 Kommentare

Menschen mit Demenz sind oft unruhig. Vor allem die sogenannte Weglauftendenz erschwert Angehörigen und Pflegekräften die Betreuung. Zu ihnen gehört auch Frau Weber (Name und wesentliche Daten geändert), die ihren Ehemann seit drei Jahren zu Hause pflegt. Herr Weber verlässt oft in unbeobachteten Momenten das Haus und wurde schon einige Male von der Polizei zurückgebracht, weil er den Heimweg nicht mehr fand. Frau Weber verschließt deshalb die Haustür, wenn sie ihren Mann einmal allein lassen muss. Diese Lösung empfindet sie als höchst unbefriedigend.

Lesen Sie mehr ...

Schlagworte: Verirren | Hinlauftendenz

Begegnung auf dem Nachhauseweg

Bernadette Engelhardt am 07.03.2011, 0:00 | 3 Kommentare

Warum sie mir überhaupt auffiel und aus welchem Grund ich der zierlichen alten Dame spontan einige Minuten auf dem Gehweg folgte, bevor ich sie schließlich ansprach, das weiß ich nicht mehr genau. Irgendetwas an ihr machte mich stutzig und weckte eine Art Beschützerinstinkt. Nieselregen hatte eingesetzt, das Wetter hatte sich in den letzten Novembertagen merklich abgekühlt. Einen Regenschirm hatte sie nicht dabei, eine Handtasche ebenfalls nicht.

Lesen Sie mehr ...

Schlagworte: Verirren | Hinlauftendenz | Heim

Die Krankheit verschlimmert sich – ein Beitrag von Erika Strieder

Erika Strieder am 25.10.2010, 9:09 | 2 Kommentare

Bis 2006 konnte mein Mann noch schreiben, und ich habe mit ihm geübt, damit er wenigstens seine Unterschrift noch eine Weile beherrscht. Reinhards Gedächtnistrainerin hat mir geraten, ihn eine Vorsorgevollmacht unterschreiben zu lassen, so lange es noch geht. Sie hat mir das Formular auch gleich mitgegeben. Das war sehr gut so, denn ungefähr zu dieser Zeit wurde die Alzheimer-Krankheit schlimmer.

Lesen Sie mehr ...

Weggelaufen? Nein: hingelaufen! – ein Beitrag von Jochen Gust

Jochen Gust am 20.09.2010, 13:13 | 4 Kommentare

Ende der 90er Jahre leistete ich meinen Zivildienst und kam erstmals auch mit demenzkranken Menschen in Kontakt. Eines Tages erhielt ich den Auftrag, nach einer "entlaufenen" alten Dame suchen. Ich war über das Verhalten der Seniorin ziemlich verwundert: Die war einfach ausgerückt, obwohl sie im Pflegeheim doch gut versorgt wurde. Der "Ausflug" der demenzkranken Frau endete damit, dass ich sie von der Polizeistation abholte. Was ich mir außerdem abholte, war eine Standpauke eines der Beamten. Wir sollten gefälligst besser aufpassen auf unsere alten Leutchen. Wenige Wochen später wiederholte sich der Vorfall – und dann wieder und immer wieder.

Lesen Sie mehr ...

Grafik BriefumschlagGrafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker