Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Beiträge zum Schlagwort "Toleranz"

Noch im Beruf und schon eine Demenz? Teil 2

am 12.05.2017, 15:15 | 0 Kommentare

Erkrankt ein Mensch an einer Demenzform, ist das für Betroffene oft eine große Herausforderung. Bei dementiell Erkrankten im mittleren Lebensalter sind Bedürfnisse und Interessen häufig anders gelagert als bei älteren Menschen. Die Weblogautorin Dr. Elisabeth Philipp-Metzen zeigt in ihrem Beitrag auf, welche Möglichkeiten an Demenz erkrankte Menschen in Betracht ziehen sollten, die noch einen Beruf ausüben und worin die kleinen Unterschiede liegen.

Lesen Sie mehr ...

Typische Merkmale FTD

Tanja Kallweit am 10.04.2017, 14:14 | 0 Kommentare

Auch zur Frontotemporalen Demenz stellen sich immer wieder viele ungeklärte Fragen, vielleicht weil sie zu den selteneren Demenzformen gehört. Die Menschen, die an ihr erkranken sind bedeutend jünger als Alzheimerpatienten. Oftmals wird von psychischen Störungen ausgegangen, weil sich Betroffene auffällig und unsozial verhalten können. Auch hier gilt die Regel: Klären Sie Ihr Umfeld auf und reden darüber.

Lesen Sie mehr ...

Was bedeutet eigentlich FTD?

Tanja Kallweit am 15.03.2017, 13:13 | 0 Kommentare

Tanja Kallweit schreibt in ihrem Weblogbeitrag über die Frontotemporale Demenz, die auch Pick-Krankheit oder Morbus Pick genannt wird. In der Therapie wird auch mit nicht medikamentösen Maßnahmen gearbeitet, da die Frontotemporale Demenz nicht heilbar ist. Was bedeutet Frontotemporale Demenz, woher kommt der Name und wie unterscheidet sich diese Demenzform von den anderen?

Lesen Sie mehr ...

Mit Demenz leben: Was kann die Beziehung entlasten?

Synan Al Hashimy am 29.09.2016, 13:13 | 0 Kommentare

Wie entlastet man Angehörige, die sich um einen Menschen mit Demenz kümmern und mit ihm leben?

Lesen Sie mehr ...

Demenz – Wenn die Koordination und das Erinnerungsvermögen nachlassen, leidet auch die Nahrungsaufnahme

Sonja Mannhardt am 12.09.2016, 15:15 | 0 Kommentare

Weblogautorin Sonja Mannhardt zeigt Möglichkeiten auf, wie an Demenz erkrankte Menschen an das Trinken erinnert werden. Es gibt Hilfen beim Essen, die nach Außen nicht gleich offensichtlich sind. Durch diese Hilfen bleibt der an Demenz kranke Mensch autonom.

Lesen Sie mehr ...

Grafik BriefumschlagGrafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker