Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Reinhard spuckt die Tabletten aus – ein Beitrag von Erika Strieder

Erika Strieder am 21.02.2011, 0:00 | 0 Kommentare

Nach der Diagnose Alzheimer hat mein Mann Medikamente gegen die Krankheit verschrieben bekommen. So lange er noch begriff, warum er die Pillen nehmen muss, ging alles gut. Aber als das mit Alzheimer schlimmer wurde, weigerte er sich. Da half alles gute Zureden nichts. Sobald Reinhard eine Pille im Mund spürte, spuckte und prustete er. Woran das lag, weiß ich nicht. Er konnte sich dazu nicht mehr äußern. Einmal habe ich ihn die Tablette mit einem Glas Wasser schlucken lassen und ihm danach eine Banane zu essen gegeben. Half nicht. Er ist in den Flur gelaufen und hat alles erbrochen.

Lesen Sie mehr ...

Schlagworte: Medikamente | Partnerschaft | Alltag

Besuch aus dem Kindergarten

Adolf Oppermann am 14.02.2011, 0:00 | 1 Kommentar

Es ist Mitte Oktober geworden, die Bänke im Garten der Sinne sind verschwunden, auch die schöne alte Windmühle wurde aus Sicherheitsgründen im Keller des Altenheims verstaut. Nur noch wenige Bewohner kommen an diesem frischen, aber dennoch herrlichen Morgen in den Garten. Meine Frau und ich sind immer schon gerne früh aus dem Haus, der frühe Vogel fängt den Wurm, dass war immer unser Motto. Doch dieser Morgen sollte ein ganz besonderer werden.

Lesen Sie mehr ...

Bevollmächtigte müssen ihre Rechte und Pflichten kennen – ein Beitrag von Bärbel Schönhof

Bärbel Schönhof am 07.02.2011, 14:14 | 0 Kommentare

Eine Vorsorgevollmacht ist ein großer Vertrauensbeweis. Denn sie gibt Bevollmächtigten das Recht, im Namen der ausstellenden Person zu entscheiden und zu handeln, wenn diese dazu selbst nicht mehr in der Lage ist. Doch welche Rechte und welche Pflichten haben Bevollmächtigte eigentlich? Welche Vorschriften aus dem Betreuungsrecht müssen sie beachten? Und wo liegen die wichtigsten Unterschiede zwischen einer Vorsorgevollmacht und einer rechtlichen Betreuung? Aus der Praxis weiß ich, dass Angehörige von Demenzkranken hier häufig nur unzureichend informiert sind. Deshalb zunächst einmal die wichtigsten Eckpunkte.

Lesen Sie mehr ...

Schlagworte: Betreuung | Rechte | Beratung
Grafik BriefumschlagGrafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker