Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Wenn der Tod vergessen wird

Cornelia Diedrichs am 18.07.2016, 14:14 | 0 Kommentare

Die Betreuung eines an Demenz erkrankten Menschen ist eine große Verantwortung. Es bedeutet aber auch, Leid zu sehen und wie die Demenz den Menschen mehr und mehr vergessen lässt. Man muss sich jeden Tag neuen Herausforderungen stellen. So zum Beispiel, konfrontiere ich die erkrankte Person mit der Wahrheit oder lasse ich sie in ihrer eigenen Welt? Die Weblobautorin Cornelia Diedrichs berichtet über Ihre eigenen Erfahrungen.

Lesen Sie mehr ...

Flüssigkeitsmangel ein unterschätztes Phänomen

Sonja Mannhardt am 11.07.2016, 16:16 | 0 Kommentare

Was geschieht, wenn der Mensch nichts mehr trinkt? Er würde irgendwann verdursten. Der Körper benötigt Flüssigkeit. An Demenz erkrankte Menschen haben oft kein Durstgefühl mehr und trinken zu wenig, dadurch können weitere Symptome entstehen. Frau Mannhardt gibt Tipps, wie die Aufnahme von Flüssigkeit beeinflusst werden kann.

Lesen Sie mehr ...

Essen ist mehr als sich gesund ernähren

am 05.07.2016, 17:17 | 0 Kommentare

Was soll ich denn essen und wie viel davon? Fast täglich stellt man sich selber die Frage „Was gibt es denn zum Mittag zu essen?“ Was Essen für den Einzelnen bedeutet ist sehr unterschiedlich, doch die meisten Menschen essen mit Genuss. Kommt es vor, dass Menschen keinen Appetit mehr verspüren?

Lesen Sie mehr ...

Grafik BriefumschlagGrafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker