Gemeinsamer Urlaub mit Demenz

Viele Angehörige von Menschen mit Demenz bleiben im Urlaub lieber zuhause. Dabei gibt es Angebote, die gemeinsames Verreisen möglich machen.

Foto: Michael Hagedorn
Eine Frau hält einen betagten Mann an der Hand

Ratgeberforen

Alles wird geklaut

Menschen mit Demenz verlegen Dinge und finden diese nicht mehr – also wurde der Gegenstand geklaut. So auch bei Kibris Mutter. Der Experte Jochen Gust hat hierzu einige sehr gute Tipps, den an Demenz erkrankten Menschen zu beruhigen, weil eine Erklärung hier nicht mehr weiterhilft.

Lesen Sie mehr

Foto: Michael Hagedorn
Eine betagte Dame sitzt im Rollstuhl und lächelt

Weblog

Das Weblog

Das Team vom Wegweiser Demenz sucht immer wieder Autorinnen und Autoren, die für das Weblog schreiben möchten. Schreiben Sie über Ihre Erfahrungen im Umgang mit der Krankheit und erkrankten Menschen, über Hoffnungen und Ängste. Helfen Sie anderen mit Ihren Erfahrungen.

Lesen Sie mehr

Foto: Michael Hagedorn
Drei Frauen unterschiedlichen Alters sitzen auf einer orangen Couch und lachen

Adressdatenbank

Mehrgenerationenhaus

Mehrgenerationenhäuser bieten Berufstätigen, Kindern und alten Menschen Raum für gemeinsame Aktivitäten. In manchen Städten und Gemeinden organisieren diese Einrichtungen mittlerweile auch professionelle Hilfe für Demenzkranke und ihre Angehörigen. Zudem beraten Fachkräfte Angehörige oder organisieren regelmäßige Gruppentreffen.

 

Lesen Sie mehr

Foto: Michael Hagedorn
Die Enkelin hilft ihrem Großvater beim Anziehen seiner Jacke

Informationen zu Alzheimer und Demenz

Richtig kommunizieren

Erkrankt ein Mensch an Demenz und wird hilfebedürftig, neigen Zu- und Angehörige oft dazu Dinge zu verniedlichen und es entstehen Sätze wie: “Ziehen Sie doch Ihr Jäckchen an“ oder „Ich helfe Ihnen beim Essen, hier ist das Löffelchen mit dem Küchlein“. Nehmen Sie den an Demenz erkrankten Menschen ernst und stellen Sie sich speziell auf seine Bedürfnisse ein. Bedenken Sie, es sind keine Kinder
Lesen Sie mehr

Grafik BriefumschlagGrafik FacebookGrafik TwitterAbonnieren:Grafik RSS-Symbol Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik Youtube Drucken:Grafik Drucker

Adressdatenbank

Herzlich Willkommen beim Wegweiser Demenz

Bild von Manuela Schwesig Grußwort
der Bundesministerin
für Familie, Senioren,
Frauen und Jugend
Manuela Schwesig
weiter

Alzheimer-Telefon

030 - 259 379 514 nach Tarif
01803 - 171017 0,09 € / Minute

Ein Service der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Weitere Informationen

Informationen

für Sie auch auf den Partnerseiten:

Allianz für Demenz

Lokale Allianzen