In guten wie in schlechten Zeiten

Manfred Virkus ist an Demenz erkrankt. Er und seine Frau berichten, wie sie auf die schwierige Nachricht reagierten und ihren Alltag gemeinsam bewältigen.

Foto: Michael Hagedorn
Eine Hand zeigt erklärend auf Computertomographieaufnahmen eines Gehirns

Informationen zu Alzheimer und Demenz

Nichtmedikamentöse Therapie von Alzheimerpatienten

Die Alzheimerkrankheit lässt sich noch nicht heilen. Jedoch kann das Voranschreiten der Krankheit durch medikamentöse und nichtmedikamentöse Therapien verlangsamt werden. Deshalb ist es wichtig, so früh wie möglich mit der Behandlung zu beginnen.

Lesen Sie mehr

Foto: Michael Hagedorn
Eine betagte Dame schaut gedankenversunken aus dem Fenster

Ratgeberforen

Krankenversicherung, Pflegeversicherung,

Pflegestufe, Medizinischer Dienst? Haben Sie Fragen zu gesetzlichen Leistungen rundum die Pflege und Betreuung von an Demenz erkrankten Menschen? Dann wenden Sie sich an unsere beiden Expertinnen Renate Gascho und Birgit Spengemann.
Lesen Sie mehr

Foto: Michael Hagedorn
Eine Frau nimmt einen älteren Mann an die Hand

Weblog

Sind auch Sie in irgendeiner Form von Demenz betroffen

eventuell selbst erkrankt, Angehöriger oder Freund bzw. Freundin? Haben Sie Interesse über Ihre Erfahrungen anderen zu berichten, selber Autor bzw. Autorin zu werden? Sie können auch zu bereits geschriebene Artikel einen eigenen Beitrag schreiben. Hier gelangen Sie zu den Autoren des Weblogs
Lesen Sie mehr

Foto: Michael Hagedorn
Eine jünger Frau und eine ältere Dame stehen lachend im Becken eines Hallenbades. Im Vordergrund schwimmt ein Ball auf der Wasserfläche

Adressdatenbank

Beratungsstellen

Nur Ärzte können feststellenermitteln ob ein Mensch an Demenz erkrankt ist, und dann die richtige Behandlung und Therapie einleiten. Nach der Diagnose kann auch eine Therapie sinnvoll sein. Immer mehr Therapeuten und Arztpraxen haben sich mittlerweile auf die Bedürfnisse an Demenz erkrankter Menschen eingestellt.

Einige Adressen

Adressdatenbank

Herzlich Willkommen beim Wegweiser Demenz

Bild von Manuela Schwesig Grußwort
der Bundesministerin
für Familie, Senioren,
Frauen und Jugend
Manuela Schwesig
weiter

Alzheimer-Telefon

01803 - 171017 0,09 € / Minute
030 - 259 379 514 nach Tarif

Ein Service der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Weitere Informationen

Informationen

für Sie auch auf den Partnerseiten:

Allianz für Demenz

Lokale Allianzen