Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Weblog

Eine jüngere Frau hält eine ältere Frau an der Hand, sie stehen vor Kaninchenställen
Foto: Michael Uhlmann

Unser Glück mit Paulina

In seinem Weblogbeitrag beschreibt Jürgen Günter die Schwierigkeiten, die sich auftun, wenn ein an Demenz erkrankter Mensch nicht mehr alleine gelassen werden kann, Angehörige beruflich eingebunden sind, eine ambulante Pflege jedoch nicht ausreicht und eine stationäre Pflegeheimaufnahme abgelehnt wird.

Lesen Sie mehr

Adressdatenbank

Eine Gruppe von Menschen unterschiedlichen Alters steht im Schwimmbecken eines Hallenbades in einem Kreis und hält sich dabei an den Händen
Foto: Michael Uhlmann

Betreuungsangebot

Tagespflege, ambulante Pflege oder betreutes Wohnen – das Angebot für an Demenz erkrankte Menschen wächst stetig. Allerdings verfügen Großstädte häufig über eine größere Angebotsdichte, als dünn besiedelte Gebiete.

Lesen Sie mehr

Informationen zu Alzheimer und Demenz

Eine junge Frau korrigiert einen Mann bei der Krankengymnastik
Foto: Michael Uhlmann

Demenz und Delir

Nach einer Studie aus dem Jahr 1996 hatte fast jeder zweite an Demenz erkrankte Mensch, der zur Behandlung einer anderen Krankheit ins Krankenhaus eingewiesen wurde, auch eine Störung des Bewusstseins und der Orientierung. Andere an Demenz erkrankte Menschen hingegen erlitten erst während ihres Krankenhausaufenthaltes ein Delir

Vorübergehende Störungen des Bewusstseins und der Orientierung, die verschiedene Ursachen haben können, z. B. Flüssigkeitsmangel, Medikamentenunverträglichkeit, Entzündungen, Tumore, Blutungen oder Unterzuckerung.
Delir
.

Lesen Sie mehr

Ratgeberforen

Eine jüngere Frau sitzt einer älteren Frau gegenüber, die ältere Frau hält einen umhäkelten Ball in der Hand
Foto: Michael Uhlmann

Ratgeberforen des "Wegweisers Demenz"

Fragen an Expertinnen und Experten: Im Forum „Prävention, Diagnose und Therapie“, im Forum „Kommunikation und Konflikte“, im Forum „Wohnen, Betreuung und Pflege“ oder im Forum „Gesetzliche Leistungen“. Bei aktiver Teilnahme müssen Sie sich (zumindest mit einem Pseudonym) registrieren.

Lesen Sie mehr

Grafik BriefumschlagGrafik FacebookGrafik TwitterAbonnieren:Grafik RSS-Symbol Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker

Adressdatenbank

zur Adressdatenbank

HERZLICH WILLKOMMEN BEIM WEGWEISER DEMENZ

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig

Grußwort der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Manuela Schwesig
weiter

Alzheimer-Telefon

030 - 259 379 514

nach Tarif

01803 - 171017

0,09 € / Minute

Ein Service der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Weitere Informationen

Akutsituationen und Demenz

Akutsituationen und Demenz

weiter

Informationen

für Sie auch auf den Partnerseiten: