Betreutes Wohnen in Kiel

Professionelle Betreuung rund um die Uhr und trotzdem ein eigenes Zuhause – wie das möglich ist, zeigen die Kieler Servicehäuser.

Foto: Michael Hagedorn
Ein Zettel mit dem Hinweis Viel Trinken heftet an beigen Fliesen. Auf dem Zettel befinden sich zwei Flaschen, eine Tasse und ein Glas

Informationen zu Alzheimer und Demenz

Richtige Ernährung für Körper und Gehirn

Jeder weiß es – gesunde Ernährung ist wichtig damit man leistungsfähig bleibt. Sorgen Sie dafür, dass Essen etwas Besonderes ist und essen Sie mit Genuss. Oftmals können an Demenz erkrankte Menschen nicht mehr mit Besteck essen. Damit sie eigenständig bleiben, wird ‚Fingerfood’ zubereitet und gereicht. Achten Sie außerdem darauf, dass genug getrunken wird gerade wenn es besonders heiß ist.

Lesen Sie mehr

Foto: Michael Hagedorn
Eine Frau hält einen betagten Mann an der Hand

Ratgeberforen

Ich will helfen, bin aber am Ende

Die Gedankenwelt, in der sich an Demenz erkrankte Menschen befinden, ist sehr eigen. Als Angehöriger versteht man oft gar nicht, warum es zu diesen Gefühlsausbrüchen kommt – eben war doch noch alles in Ordnung. Im Ratgeberforum können Sie Ihre Fragen stellen aber auch kommentieren. Denn Ihre ganz persönlichen Erfahrungen sind auch für andere wichtig.

Lesen Sie mehr

Foto: Michael Hagedorn
Eine betagte, lächelnde Dame sitzt in einem Rollstuhl im Flur einer Einrichtung

Weblog

Isabel Walter

arbeitet als Fachärztin für Innere Medizin im Bereich der Rehabilitation. Nachdem sie ihren Hund Rudi, einen Labrador Retriever, als Therapiehund ausbilden lassen hat, - arbeitet sie mit ihm im Besuchsdienst eines Altenheimes. In ihrer Arbeit hat sie positive Erfahrungen in der tiergestützten Therapie bei demenzerkrankten Menschen sammeln können. Sie lebt und arbeitet in Münster.

Lesen Sie mehr

Foto: Michael Hagedorn
Eine jünger Frau und eine ältere Dame stehen lachend im Becken eines Hallenbades. Im Vordergrund schwimmt ein Ball auf der Wasserfläche

Adressdatenbank

Beratungsstellen

Kommunen, Kirchen, Verbände und Vereine betreiben vielerorts Beratungsstellen, in denen Fachkräfte, aber auch Ehrenamtliche Betroffene dabei unterstützen, das Leben mit einer Demenzerkrankung neu zu organisieren. Das Beratungsangebot ist je nach Institution unterschiedlich und kann von der reinen Sachberatung bis hin zur psychosozialen Krisenintervention reichen.

Lesen Sie mehr

Adressdatenbank

Herzlich Willkommen beim Wegweiser Demenz

Bild von Manuela Schwesig Grußwort
der Bundesministerin
für Familie, Senioren,
Frauen und Jugend
Manuela Schwesig
weiter

Alzheimer-Telefon

01803 - 171017 0,09 € / Minute
030 - 259 379 514 nach Tarif

Ein Service der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Weitere Informationen

Informationen

für Sie auch auf den Partnerseiten:

Allianz für Demenz

Lokale Allianzen