M wie Morchelsalat

Beim Gedächtnistraining schulen Demenzkranke im frühen bis mittleren Stadium ihre geistigen Fähigkeiten. Eine Gruppe in Bochum packt in Gedanken Koffer.

Foto: Michael Hagedorn
Eine Frau hält einen betagten Mann an der Hand

Ratgeberforen

Fäkalienschmierereien

Wenn an Demenz erkrankte Menschen ihre Fäkalien nicht in der Toilette herunterspülen, sondern sie (in Papier) einpacken und auf den Spülkasten legen oder aus dem Fenster werfen, ist das eine große Belastung für die Angehörigen. Haben Sie vielleicht auch solche oder ähnliche Erfahrungen gemacht?

Lesen Sie mehr

Foto: Michael Hagedorn
Eine jüngere Frau und eine ältere Dame stehen lachend im Becken eines Hallenbades.

Weblog

Bewegung und Gymnastik mit Demenz

Bewegung ist keine Frage des Alters, es ist eine Frage der Einstellung. Uschi Kraus gibt Anregungen, wie Sie an Demenz erkrankte Menschen mit folgenden Übungen körperlich fit halten können.
Lesen Sie mehr

Foto: Michael Hagedorn
Ein Paar lässt sich in einer Einrichtung von einem Sachbearbeiter am Schreibtisch sitzend beraten

Adressdatenbank

Gedächtnissprechstunden

sind Anlaufstellen für alle, die Probleme mit ihrem Gedächtnis haben. Ärztinnen oder Ärzte untersuchen, welche Ursache die Beschwerden haben könnten. Diagnostizieren sie eine Demenz, verweisen sie an helfende Institutionen.

Lesen Sie mehr

Foto: Michael Hagedorn
Ein Zettel mit dem Hinweis Viel Trinken heftet an beigen Fliesen. Auf dem Zettel befinden sich zwei Flaschen, eine Tasse und ein Glas

Informationen zu Alzheimer und Demenz

Rat und Hilfe - nachfragen statt abwarten

Nutzen Sie Angebote z. B. der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, von Pflegestützpunkten oder Wohlfahrtsverbänden. Manchmal hilft es schon, an Gesprächen einer Selbsthilfegruppe teilzunehmen. Nehmen Sie Hilfen an, auch wenn es Ihnen schwer fällt.

Lesen Sie mehr

Grafik BriefumschlagGrafik FacebookGrafik TwitterAbonnieren:Grafik RSS-Symbol Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik Youtube Drucken:Grafik Drucker

Adressdatenbank

Herzlich Willkommen beim Wegweiser Demenz

Bild von Manuela Schwesig Grußwort
der Bundesministerin
für Familie, Senioren,
Frauen und Jugend
Manuela Schwesig
weiter

Alzheimer-Telefon

030 - 259 379 514 nach Tarif
01803 - 171017 0,09 € / Minute

Ein Service der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Weitere Informationen

Informationen

für Sie auch auf den Partnerseiten:

Allianz für Demenz

Lokale Allianzen