Miteinander reden hilft

Herr Prünster muss erleben, wie ihn sein Verstand langsam im Stich lässt. Doch seine Frau und er trotzen gemeinsam liebevoll dem Vergessen und geben sich gegenseitig Halt.

Foto: Michael Hagedorn
Eine betagte Dame sitzt im Rollstuhl und lächelt

Ratgeberforen

Mama zieht das Gebiss nicht mehr an

Warum mag ein an Demenz erkrankter Mensch sein Gebiss auf einmal nicht mehr einsetzen? Die Experten Jochen Gust und Svenja Sachweh haben darauf Antworten
Lesen Sie mehr

Foto: Michael Hagedorn
Eine betagte Dame schaut gedankenversunken aus dem Fenster

Weblog

Beatrix Noppmann lebt mit ihrem Mann

und Ihrer an Demenz erkrankten Schwiegermutter Christa zusammen. Christa ist äußerst kreativ und einfallsreich, was das Leben der Familie Noppmann allerdings nicht einfacher macht.

Lesen Sie mehr

Foto: Michael Hagedorn
Drei Frauen unterschiedlichen Alters sitzen auf einer orangen Couch und lachen

Adressdatenbank

 

 

Schulungsangebot

In Schulungsangeboten von Kranken- und Pflegekassen, Wohlfahrtsverbänden sowie anderen Dienstleistern lernen Angehörige demenzerkrankter Menschen, wie sie sich die Pflege und Versorgung erleichtern können. Geschult werden sie von Fachkräften.

 

Lesen Sie mehr

Foto: Michael Hagedorn
Ein Zettel mit dem Hinweis Viel Trinken heftet an beigen Fliesen. Auf dem Zettel befinden sich zwei Flaschen, eine Tasse und ein Glas

Informationen zu Alzheimer und Demenz

Richtige Ernährung ist positiv für Körper und Gehirn

Essen Sie viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukte auch Olivenöl und Fisch werden immer als eine Möglichkeit der Demenzprävention empfohlen. Achten Sie auf eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung und entsprechende Qualität der Lebensmittel. Auch hier gilt, weniger ist mehr. Aber, schmecken soll es. Wenn es schmeckt, geht es auch der Seele gut. Hier erhalten Sie einige Tipps.

Lesen Sie mehr

Adressdatenbank

Herzlich Willkommen beim Wegweiser Demenz

Bild von Manuela Schwesig Grußwort
der Bundesministerin
für Familie, Senioren,
Frauen und Jugend
Manuela Schwesig
weiter

Alzheimer-Telefon

01803 - 171017 0,09 € / Minute
030 - 259 379 514 nach Tarif

Ein Service der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Weitere Informationen

Informationen

für Sie auch auf den Partnerseiten:

Allianz für Demenz

Lokale Allianzen