Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

DAS WEBLOG

Namen

Beatrix Noppmann am 10.11.2014, 18:21 | 0 Kommentare

Die Zusammenarbeit mit an Demenz erkrankten Menschen ist nicht einfach. Stetigkeit der Übungen und Geduld bewirken manchmal kleine Wunder.

Namen

in der Gymnastikgruppe DeMoBe - Demenz-Mobil-Bewegung - (Träger Bayerisches Rotes Kreuz) fehlt uns Christa sehr. Ihre Freundin Christel konnte sich den Namen nicht mehr merken. Sie spricht immer nur von der Frau oder der Tante. Dass Christa meine Schwiegermutter war, hatte sie nicht verstanden. Um so erstaunlicher ist es, das Christel in den letzten zwei Gymnastik-Stunden gezielt nach der Mutter Christa gefragt hat. Und auch zwei weitere Namen von Gruppenmitgliedern hat sie behalten.

In vielen Stunden haben wir mit einem Ball und der Namensnennung gearbeitet. Dazu Name und eine Bewegung.
Man kann es sich als gesunder Mensch überhaupt nicht vorstellen, wie schwierig das für Menschen mit fortgeschrittener Demenz ist. Und auch wie unangenehm es manchmal diesen Menschen ist, wenn ihnen etwas "Leichtes“ nicht einfällt.
Aber durch das ständige Üben ist eine kleine Automatisierung entstanden.

Ein großes Lob für Christel - Namen und Bewegung und eine plötzliche Erinnerung an eine Freundin.

Dieser kleine Lichtblick macht mich sehr glücklich und motiviert mich weiterzumachen und sich für Menschen mit Demenz einzusetzen.

Foto der Weblogautorin Beatrix Noppmann und ihrem Ehemann
Foto: Beatrix Noppmann

Beatrix Noppmann wurde 1957 geboren, sie ist mit einem Arzt verheiratet und hat 2 Kinder. Im Haus der Familie Noppmann wohnt auch die Schwiegermutter. Beatrix Noppmann ist seit 1995 als Übungsleiterin in verschiedenen Sportarten tätig wie Seniorensport, Präventionssport, Herzsport sowie für Diabetes

Auch Zuckerkrankheit genannt. Dabei kommt es zu einer Überzuckerung des Blutes durch einen Insulinmangel und/oder eine verminderte Empfindlichkeit gegenüber Insulin. Das Hormon Insulin sorgt dafür, dass der Zucker in die Zellen gelangen kann.
Diabetes
, Demenz u.v.m. Mit dem intensiven Seniorentraining hat sie 2000 angefangen und sich auf betagte, und hochbetagte gesunde und kranke Menschen spezialisiert. Sie trainiert 8 Gruppen, davon eine gemischte Demenz- und Seniorengruppe und eine reine Demenzgruppe. Die Teilnehmer der DeMoBe sind betagt –hochbetagt und in der Demenz weit fortgeschritten.

Weitere Infos unter : Herzsportgruppe Hearthoppers II e. V.

Grafik BriefumschlagGrafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker

Diesen Artikel kommentieren

Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet und müssen ausgefüllt werden.