Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Europaweiter Aktionstag „Move for Dementia“ am 4. September 2016

Aufruf zur Teilnahme

Die Lokalen  Allianzen ‚Generationentreff Enger‘ der Alzheimer Gesellschaft und ‚Haus Stephanus, Hiddenhausen‘ des Ev. Johanneswerk e. V. aus dem Landkreis Herford/Westfalen, führen am Sonntag, den 4. September quer durch Europa einen Kampagnentag zur Demenz durch. Menschen werden in über 100 Städten und Gemeinden auf die Straßen und Plätze gehen, um ein Zeichen für eine offene Gesellschaft zu setzen. Unter dem Motto „Move for Dementia - Für ein Leben mit Demenz in der Gemeinschaft“ finden in zahlreichen deutschen Städten und weiteren 10 europäischen Ländern Veranstaltungen dazu statt. Der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen der „Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz“ und der „Aktion Demenz“ unterstützte Aktionstag findet im Vorfeld des weltweiten Alzheimer-Tages und der Woche der Demenz statt.

Bewegung muss nicht Sport bedeuten

"Bewegung, besonders gemeinsame Bewegung, wirkt nicht nur der Demenz entgegen, sondern macht auch gute Laune - bei Menschen mit Demenz genauso wie bei Menschen ohne Demenz", so Verena Rothe von der Aktion Demenz. "Bewegung muss aber nicht gleich Sport bedeuten. Es gemeinsamer Spaziergang durchs Dorf kann genauso Teil des Aktionstages sein, wie ein Tanznachmittag, ein Flash Mob, Boule-Turnier oder ein Stadtlauf."
Wichtig ist dabei generell Kontakte innerhalb der Gemeinschaft zu fördern. "Das bringt dann auch Bewegung in die Diskussion über Demenz. Demenz ist kein rein medizinisch-pflegerisches Thema, sondern betrifft die Gesellschaft als Ganzes“, so Verena Rothe von der Aktion Demenz.

Idee aus NRW verbreitet sich in Europa

Der Aktionstag findet im Vorfeld des Welt-Alzheimertages am 21. September und der Woche der Demenz vom 19.-25.09.2016 statt. „Es ist wichtig, sich mehr als nur einen Tag im Jahr mit dem Thema auseinander zu setzen“, so Günter Niermann, Leiter des Generationentreffs Enger in Ostwestfalen.
Im „Generationen Treff Enger“ wurde, gemeinsam mit weiteren lokalen Partnern, die Idee für den Aktionstag geboren.Neben dem Bundesfamilienministerium, der Aktion Demenz und den Initiatoren,  hat auch die European Foundations’ Initiative on Dementia (EFID) stark dazu beigetragen, die Initiative in weitere Orte und Länder zu bringen.

Mitmachen

Initiativen oder Kommunen die Interesse an dieser Bewußtseinskampagne haben und noch selber mitmachen möchten sind aufgerufen, sich an Günter Niermann, Telefon 05224-937563 oder per mail: gniermannn2[at]teleos-web.de zu wenden. Ein druckfähiges Plakat wird allen Beteiligten kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen zur Kampagne erhalten Sie unter www.enger-menschenfreundliche-kommune.de

Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker