Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Ratgeberforum "Wohnen, Betreuung und Pflege"

Bild: Ratgeberforum "Wohnen, Betreuung und Pflege" Unter welchen Voraussetzungen können Demenzkranke in den eigenen vier Wänden leben? Wann ist ein Pflegeheim, eine Demenz-WG oder betreutes Wohnen angesagt? Zwei Experten auf diesem Gebiet moderieren das Internetforum "Wohnen, Betreuung und Pflege". Martin Hamborg engagiert sich seit 1998 im Vorstand der Deutschen Expertengruppe Dementenbetreuung und kennt sich mit Pflegeheimen und Einrichtungen des Betreuten Wohnens aus. Klaus-W. Pawletko, Geschäftsführer des Vereins "Freunde alter Menschen", ist auf Demenz-Wohngemeinschaften und die ambulante Versorgung Betroffener spezialisiert.

Autor Hilflos: Krankenhaus-Heimunterbringung
09.06.2019 | 11:34
Anka55

Meine Schwiegermutter 93J. ist derzeit wieder im Krankenhaus. Allen ist klar, das sie dringend in eine Pflegeeinrichtung muss. Pflegedienst, Kurzzeitpflege keine Chance, sie reagiert aggressiv. Unserer Bitte um entsprechend kurzzeitige Medikation wurde trotz Vollmacht nicht entsprochen. Das Krankenhaus hat das Amtsgericht eingeschaltet, sie soll in eine geschlossene Einrichtung.
Der normale Pflegeplatz wurde gekündigt. Jetzt sitzt sie seit Tagen im Krankenhaus, allein in einem Zimmer auf gepackten Taschen.
Irgendein Tip?

12.06.2019 | 20:08
sohn

Tip: Schildern Sie mal für Nichteingeweihte die Situation auf etwas verständlichere Weise mit mehr Hintergrundinformationen! Zwar nicht die ganzen zurückliegenden 93 Jahre, aber zumindest mal die letzten fünf bis zehn. Wie ist die Dame bisher klargekommen, wer hat sich gekümmert, wie oder bei wem wohnt sie, wie war ihr Verhalten vorher (jetzt aggressiv, habe ich gelesen), was wurde von Ihnen bzw. "Profis" unternommen, um zum jetzigen Zeitpunkt die richtigen Schritte zu gehen usw.?

12.06.2019 | 22:03
hanne63

Hallo zusammen,
vermutlich wartet das Krankenhaus auf eine richterliche Genehmigung zur Zwangsunterbringung....sobald die das ist...geschieht dann weiteres quasi wie von selbst....
es kann auch sein, dass das Krankenhaus eine rechtliche Betreuung bei Gericht angeregt hat....
mein durchaus ernstgemeinter Tipp: abwarten und laufen lassen..es geht seinen Gang...besser als man es selbst könnte....

15.06.2019 | 11:04
martinhamborg

Hallo Anka55, auch ich dachte, dass wir noch weitere Informationen bekommen aber vielleicht hat sich schon alles zum Guten gewendet.
Immer wenn im Krankenhaus eine längere Fixierung oder andere Zwangsmaßnahmen notwendig werden, muss dies kurzfristig über einen Richter genehmigt werden. Die Einweisung in ein geschlossenes Heim ist eine längerfristige Entscheidung und ich gehe davon aus, dass Sie mit Ihren Vollmachten einbezogen werden. Wie ist der aktuelle Stand?
Ihr Martin Hamborg



Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker