Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Ratgeberforum "Wohnen, Betreuung und Pflege"

Bild: Ratgeberforum "Wohnen, Betreuung und Pflege" Unter welchen Voraussetzungen können Demenzkranke in den eigenen vier Wänden leben? Wann ist ein Pflegeheim, eine Demenz-WG oder betreutes Wohnen angesagt? Zwei Experten auf diesem Gebiet moderieren das Internetforum "Wohnen, Betreuung und Pflege". Martin Hamborg engagiert sich seit 1998 im Vorstand der Deutschen Expertengruppe Dementenbetreuung und kennt sich mit Pflegeheimen und Einrichtungen des Betreuten Wohnens aus. Klaus-W. Pawletko, Geschäftsführer des Vereins "Freunde alter Menschen", ist auf Demenz-Wohngemeinschaften und die ambulante Versorgung Betroffener spezialisiert.

Autor Thomasmatratze für Menschen mit Demenz ?
14.07.2019 | 21:26
Teuteburger

Sonnenblümchen, ich würde ja gerne antworten, aber ich habe hier leider keinerlei Erfahrungen.

LG

15.07.2019 | 13:58
Teuteburger

Das klingt tatsächlich interessant und es wäre eine Recherche wert.

LG

15.07.2019 | 15:56
martinhamborg

Hallo Teuteburger und Sonnenblümchen, vielleicht finden Sie ganz individuellen fachlichen Rat durch den Hausarzt, ein oder zwei Sanitätshäuser, einen ambulanten Dienst oder direkt durch den MDK, der möglicherweise später sowieso von Kassenseite einbezogen wird.
Ein guter Zeitpunkt könnte dabei eine MDK-Begutachtung sein, denn dann ist der oder die Gutachter*in zur individuellen Beratung aufgefordert und kann einschätzen, wass bei Ihren Angehörigen sinnvoll ist. Ihr Martin Hamborg



Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker