Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Ratgeberforum "Wohnen, Betreuung und Pflege"

Bild: Ratgeberforum "Wohnen, Betreuung und Pflege" Unter welchen Voraussetzungen können Demenzkranke in den eigenen vier Wänden leben? Wann ist ein Pflegeheim, eine Demenz-WG oder betreutes Wohnen angesagt? Zwei Experten auf diesem Gebiet moderieren das Internetforum "Wohnen, Betreuung und Pflege". Martin Hamborg engagiert sich seit 1998 im Vorstand der Deutschen Expertengruppe Dementenbetreuung und kennt sich mit Pflegeheimen und Einrichtungen des Betreuten Wohnens aus. Klaus-W. Pawletko, Geschäftsführer des Vereins "Freunde alter Menschen", ist auf Demenz-Wohngemeinschaften und die ambulante Versorgung Betroffener spezialisiert.

Autor Taschengeld
25.12.2019 | 09:03
Gewi

Hallo,
seitens des Heimes wurde eine Bareinzahlung von Taschengeld gewünscht. Nach meinen Einzahlungsquittungen müsste noch genügend vorhanden sein. Ich werde jedoch dauernd ermahnt, einzuzahlen, sonst ... . Eine Einzahlungs-/Ausgaben-Auflistung des Heimes weist Lücken auf. Ich bleibe seit Monaten am Ball, die Sache aufklären zu lassen. Meine Geduld ist langsam am Ende.
Mich würde interessieren, wie die Taschengeldverwahrung woanders geregelt wird. Ich gehe davon aus, dass ich einen Anspruch auf vollständige Auflistungen habe. Ich möchte es nicht übertreiben, aber eine gewisse Ordnung muss sein. Es geht immerhin um ca. 100 €/Monat (1/3 Rente), obwohl ich alles Notwendige selbst kaufe.

Gruß

25.12.2019 | 13:34
Barbara66

Hallo Gewi,
Frohe Weihnachten
Das sehe ich genauso wie Du.
Ich würde auch darauf bestehen,und das ist Dein gutes Recht,wofür das Geld verwendet oder "verschwendet "wird.
Möglichkeiten dafür wären :Friseur, Fußpflege,evtl.Rezeptgebuehr oder das Heim hat Kosmetikartikel wie Duschgel,Shampoo usw.gekauft.
Trauen würde ich denen auch nicht.
Ich habe das Problem mit dem Pflegedienst, der alle 14 Tage bei meiner Muter zum putzen kommt.
Ich habe eine Abrechnung für jeden Monat gefordert um die Einsätze nachzuvollziehen. (Zumal die Putzfrau manchmal schon in 1 Std fertig ist und nicht wie geplant 2 Std. Sauber macht.)
Es ist nicht möglich mir am Monatsende per Email eine kurze Abrechnung zukommen zu lassen.
Also muss ich mich an die Pflegekasse (Krankenkasse )wenden und dort alles anfordern.
Bleib am Ball!!!
LG
Barbara

28.12.2019 | 09:12
martinhamborg

Hallo Gewi, selbstverständlich muss das Taschengeld ordnungsgemäß abgerechnet werden. Bitte sprechen Sie direkt die Heimleitung an. Bekommen Sie von dieser Seite keine angemessene Auskunft ist die Heimaufsicht die richtige Adresse für eine Prüfung.
Ihnen ein schönes Jahresende, Ihr Martin Hamborg



Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker