Navigation und Service

Rechte und Pflichten

Alzheimer und andere Formen von Demenz stellen Betroffene, Angehörige und professionell Helfende vor wichtige juristische und ethische Fragen. Denn die Demenz schränkt die Fähigkeit der Erkrankten ein, eigenständig zu denken, zu handeln und zu entscheiden. Um dennoch möglichst selbstbestimmt und in Würde zu altern, kann jeder Mensch vorbeugend oder im Anfangsstadium einer Demenz wichtige Weichen stellen. Dazu gehört, so früh wie möglich die eigenen Vorstellungen und Wünsche zu formulieren und schriftlich festzuhalten. Gleichzeitig müssen auch Angehörige, Ärzte und Pflegekräfte über die Rechte Demenzkranker Bescheid wissen und ihre eigenen Pflichten kennen. Denn bei der Behandlung, Betreuung und Pflege der Betroffenen gibt es einiges zu beachten.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft hat einen umfassenden Ratgeber zu rechtlichen und finanziellen Fragen für Angehörige von Menschen mit Demenz, ehrenamtliche und professionell Helfende herausgegeben.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Ratgeber in rechtlichen und finanziellen Fragen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft