Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Eine Schwester bereitet die Untersuchung für eine Kernspintomographie vor. Ihre Kollegin sitzt in einem Vorraum und bearbeitet Unterlagen

Demenzbeauftragte im Krankenhaus

Die Rolle und Aufgaben von Demenzbeauftragten können von Krankenhaus zu Krankenhaus unterschiedlich sein. Einige Demenzbeauftragte nehmen ihre Aufgabe direkt am „Patientenbett“ war. Das heißt, sie kümmern sich persönlich um die demenzkranken Patienten und begleiten diese zum Beispiel zu Untersuchungen, bieten Betreuungs- und Beschäftigungsangebote an oder kümmern sich darum, dass die Räumlichkeiten demenzgerecht eingerichtet sind.

In den meisten Fällen haben Demenzbeauftragte im Krankenhaus aber eine übergeordnete Rolle. Sie sind unter anderem dafür zuständig:

  • an einer ganzheitlich ausgerichteten Versorgung mitzuwirken, die sich an den besonderen Bedürfnissen von Patienten mit Demenz orientieren
  • dazu mit verschiedenen Fachabteilungen des Krankenhauses zusammenzuarbeiten
  • entsprechende Projekte, Arbeitskreise oder Qualitätszirkel im Krankenhaus einzuführen und zu begleiten
  • Krisen vorzubeugen und im Krisenfall zu intervenieren
  • Angehörige, Pflegekräfte und Ärzte zu beraten
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schulen und zu Multiplikatoren zu machen
  • die Dokumentation und das Überleitungsmanagement weiterzuentwickeln und zu verbessern
  • Ehrenamtliche für die direkte Patientenbegleitung zu schulen
  • Informationsveranstaltungen durchzuführen.


Demenzbeauftragte können daher unterschiedlichen Abteilungen zugeordnet sein – vom Ärztlichen Dienst bis zur Pflege oder auch Verwaltung.

Ob ein Krankenhaus Demenzbeauftragte hat, können Angehörige dem jeweiligen Internetauftritt entnehmen oder direkt bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Empfang erfragen. Ebenfalls hilfreich bei einem geplanten Krankenhausaufenthalt ist es, die Kleine Checkliste  (PDF, 243 kB - nicht barrierefrei) des Wegweisers Demenz zur Vorbereitung zu nutzen.

Fachkräfte, die Demenzbeauftragte in ihrem Krankenhaus werden möchten, können sich zum Beispiel beim Institut „Aufschwung alt“  oder bei der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. informieren.

Außerdem bietet das Fachkräfteforum des Wegweiser Demenz die Möglichkeit, sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.

Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker