Navigation und Service

Über die Initiative

Das Bundeskabinett hat am 1. Juli 2020 die Nationale Demenzstrategie verabschiedet. Zum Erfolg machen wir die Strategie nur im Team. Wir brauchen ein neues Bewusstsein in allen Bereichen des Lebens, soziale Unterstützungsnetzwerke vor Ort, gute medizinische Versorgung und erstklassige Forschung. So kann die Strategie für die ganze Gesellschaft ein großer Schritt nach vorne werden.

Am 23. September 2020 haben wir die Umsetzung der Strategie gemeinsam mit vielen Partnerinnen und Partnern gestartet. Vor allem nehmen wir dabei sieben Lebensbereiche in den Blick, in denen wir die Gesellschaft demenzfreundlich gestalten:

  1. Lokale Strukturen
  2. Sport und Vereinsleben
  3. Mobilität
  4. Soziales und kulturelles Leben
  5. Gesundheit und Wohlbefinden
  6. Einkaufen und Besorgungen
  7. Unternehmen und Wirtschaft.

Die Nationale Demenzstrategie beruht auf einem breiten gesellschaftlichen Bündnis.

Schon die Erarbeitung der Strategie war ein gemeinschaftlicher Prozess. Mit dabei waren neben der Bundesregierung die Deutsche Alzheimer Gesellschaft, die Ländern und Kommunen, die Verbände des Gesundheitswesens und der Pflege, die Sozialversicherungsträger, Zivilgesellschaft und Wissenschaft. Näheres zur Strategie finden Sie hier.

Für die Umsetzung der Strategie kommen nun weitere Partnerinnen und Partner hinzu. Darunter der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), mit der Demenz-Botschafterin Martina Voss-Tecklenburg der Deutsche Fußballbund (DFB), die Deutsche Bahn (DB), die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), die katholische und die evangelische Kirche, der Deutsche Kulturrat, die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Bundesärztekammer (BÄK) oder auch die Supermarktketten Netto und Alnatura. Details finden Sie unter den einzelnen Lebensbereichen.

Mit diesem breiten gesellschaftlichen Bündnis machen wir uns auf den Weg, Deutschland demenzfreundlich zu gestalten.