Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Glücksmomente

Bernadette Engelhardt am 23.05.2011, 17:17 | 2 Kommentare

Als Betreuungsassistentin in einer Senioreneinrichtung widme ich mich mit ganzem Herzen meinen "lieben Alten". Im Laufe der Zeit konnte ich viele bezaubernde Glücksmomente sammeln. Zu diesen schönen Augenblicken zählen das kurze Aufflackern eines Lächelns im Gesicht eines Bewohners, oder dass eine Bewohnerin Ansätze zeigt, wieder selbständig zu essen. Oft kann ich durch Einzelbetreuung, Geduld, Empathie und unerschütterlich gute Laune eine neue Tür zu ihnen öffnen.

Lesen Sie mehr ...

Erfahrungen in der Pflege während und nach der Ausbildung

Maria Tölle am 16.05.2011, 13:13 | 1 Kommentar

Als ich meine Ausbildung zur Altenpflegerin begann, erlag ich dem Trugschluss, dass Menschen in Pflegeberufen sozial kompetenter seien und fürsorglich miteinander umgingen. Tatsächlich war ich völlig entsetzt über das oft schlechte Miteinander in den Pflegeteams und über die zahlreichen Burn-out-Symptome meiner Kollegen. Dauerstress am Arbeitsplatz, Wochenendarbeit und bis zu 13 Arbeitstage am Stück haben auch mich sehr belastet – vor allem in den stationären Einrichtungen, aber auch im ambulanten Dienst.

Lesen Sie mehr ...

Schlagworte: Schulung | Stress | Toleranz | Pflege

Zusätzliche Betreuungsleistungen - ein Beitrag von Bärbel Schönhof

Bärbel Schönhof am 09.05.2011, 11:11 | 3 Kommentare

Mit den letzten Reformen der Pflegeversicherung wurden die Pflegekassen verpflichtet, zusätzliche Betreuungsleistungen für pflegebedürftige Heimbewohner mit erheblichem allgemeinem Betreuungsbedarf zu finanzieren. Darüber hinaus wurde der zusätzliche Betreuungsbetrag für ambulant versorgte Pflegebedürftige mit eingeschränkter Alltagskompetenz angehoben und der Kreis der Leistungsberechtigten ausgedehnt.

Lesen Sie mehr ...

Schlagworte: Literatur | Beratung | Rechte

Ein normaler Alltag mit Demenz

Bernadette Engelhardt am 02.05.2011, 12:12 | 2 Kommentare

Wenn man Texte über Demenz und Alzheimer liest, können die darin genannten Zahlen, Daten, Fakten und Theorien sehr hart sein. Sie erschrecken, mahnen, lösen oftmals Ängste und Sorgen aus: Für viele Demenzkranke, Angehörige und Betreuer verschwinden die schönen Momente des Alltags oft hinter den teilweise harten Anforderungen des Betreuungsumfangs. Für meine tägliche Arbeit als Betreuungsassistentin trifft das nicht zu. Meine Tätigkeit ist durch und durch liebens- und erlebenswert. Denn ich bin im Laufe der Zeit durch die täglichen Wiederholungen und Rituale in eine gewisse Natürlichkeit hineingewachsen. Ich habe das Leben mit den demenzkranken alten Menschen mehr und mehr verinnerlicht, es ist für mich ein normaler Lebensbereich.

Lesen Sie mehr ...

Schlagworte: Schöne Momente | Heim | Alltag
Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker