Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

HILFE IN MEINER NÄHE - DETAILS ANZEIGEN


Altenpflegeheim Freudenquell gGmbH

Brunnenstraße 10
16225 Eberswalde

Kontaktdaten
Frau Katja Möhlhenrich-Krüger
03334 2500
03334 250498
k.moehlhenrich-krueger(at)lobetal.de
https://www.lobetal.de/unsere-einrichtungen-2/106-altenpflegeheim-freudenquell

 

Pflege und Betreuung mit Herz.

Die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal bietet Menschen im höheren Lebensalter in der Stadt Eberswalde eine breite Palette miteinander vernetzter Angebote im stationären, teilstationären und ambulanten Bereich.

Das Altenpflegeheim Freudenquell liegt am Rande des Stadtwaldes in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum, zum forstbotanischen Garten und zum Weidendammpark.

 

Der großzügige Eingangsbereich, die lichtdurchfluteten Flure und Räumlichkeiten und nicht zuletzt der Garten der Einrichtung, der barrierearm zugänglich ist, vermitteln das Gefühl, die Natur und den Wechsel der Jahreszeiten hautnah zu erleben.

Im Altenpflegeheim Freudenquell wohnen in drei Wohnbereichen 85 Seniorinnen und Senioren, die durch ein engagiertes Pflegeteam versorgt und betreut werden.

Die eigene Küche bietet ein vielseitiges Speisenangebot nach individuellen Wünschen und Vorlieben unserer Bewohnerinnen und Bewohner.

Der großzügig gestaltete Garten mit einer Streuobstwiese, Kräuterhochbeeten und hochgewachsenen Bäumen lädt zum Verweilen, Entspannen und zu Begegnungen ein.

 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Betreuungsteam gestalten tagesstrukturierende und kulturellen Angebote, die Feste rund um das Kirchenjahr und an Themen ausgerichtete Höhepunkte - orientiert an den Biographien und persönlichen Erlebnissen der Bewohnerinnen und Bewohner.

 

Angebote

Wenn eine Pflege rund um die Uhr zu Hause nicht mehr möglich ist, können Demenzkranke in Pflegeheimen versorgt werden. Die Qualität ist sehr unterschiedlich. Angehörige sollten sich gut informieren und verschiedene Angebote vergleichen.

Betreutes Wohnen, ambulante Pflege oder Tagespflege – es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten, Demenzkranke zu betreuen. Wie viele dieser Angebote Betroffene und ihre Angehörigen jeweils finden, ist von Region zu Region unterschiedlich. Großstädte verfügen in der Regel über eine höhere Angebotsdichte als dünn besiedelte Gebiete.

Demenzkranke können vorübergehend die Pflege in einer vollstationären Einrichtung in Anspruch nehmen. Diese Kurzzeitpflege dient dazu, pflegende Angehörige zu entlasten oder einen pflegebedürftigen Menschen nach dem Klinikaufenthalt auf die Rückkehr in den eigenen Haushalt vorzubereiten.

Letzte Änderung: 13.05.2020 - 09:30:02

Kommentar zu dieser Einrichtung

Schreiben Sie hier Ihre Nachricht an die Redaktion der Webseite. Der Kommentar wird nicht veröffentlicht, sondern dient der Qualitätssicherung der Datenbank.

Änderungen zur Einrichtung niemals über das Feld „Kommentar“ eingeben. Änderungen der Angaben zu einer Einrichtung bitte hier

Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik Youtube Drucken:Grafik Drucker