Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

HILFE IN MEINER NÄHE - DETAILS ANZEIGEN


Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e. V. | Selbsthilfe Demenz

Friedrichstr. 10
70174 Stuttgart

Kontaktdaten
Frau Sylvia Kern
0711 248496-60
0711 248496-66
info(at)alzheimer-bw.de
www.alzheimer-bw.de

 

Die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg ist ein landesweiter Selbsthilfeverband, der sich als Lobby für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen versteht. Wir geben Betroffenen, die sich auf Grund ihrer Demenz nicht (mehr) selbst vertreten können, eine Stimme. Und wir helfen den betreuenden und pflegenden Angehörigen, die meist sehr belastet sind und daher auch nicht mehr selbst für ihre Bedürfnisse und Anliegen eintreten können. Wir beraten, informieren und vermitteln auch konkrete Hilfen, damit die Menschen mit ihren Sorgen und Problemen im Alltag nicht alleine bleiben und das Thema Alzheimer aus der Tabuzone kommt. Unser "InfoPortal Demenz" www.alzheimer-bw.de gibt Antwort auf die allermeisten Fragen, außerdem versenden wir sehr gut verständliches Infomaterial zu allen wichtigen Bereichen rund um das Thema Demenz. Wichtig ist uns dafür zu sorgen, dass es überall im Land gute Versorgungs- und Entlastungsangebote gibt. Hier machen wir auch Angebote zur Vernetzung und Kooperation, schließlich muss nicht jeder „das Rad neu erfinden“. Außerdem bieten wir Beratung und Fortbildungen für alle an, die sich als Fachkraft oder als ehrenamtlich bzw. bürgerschaftlich Engagierte vor Ort in Betreuungsgruppen oder Häuslichen Betreuungsdiensten engagieren. Insgesamt verstehen wir uns als zentrale Anlaufstelle zum Thema Demenz im Land. Wenn Sie Hilfe brauchen oder mehr wissen wollen, sind wir für Sie da: "Schon vergessen? Wir helfen weiter!"

 

Angebote

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. und ihre regionalen Mitgliedsgesellschaften sind Selbsthilfeorganisationen, die sich für die Interessen von Demenzkranken und deren Familien einsetzen. Sie beraten Betroffene und bieten ein umfassendes Forum für den Informations- und Erfahrungsaustausch.

Kommunen, Kirchen, Verbände und Vereine betreiben vielerorts Beratungsstellen, in denen Fachkräfte, aber auch ehrenamtliche Betroffene dabei unterstützen, das Leben mit einer Demenzerkrankung neu zu organisieren. Das Beratungsangebot ist je nach Institution unterschiedlich und kann von der reinen Sachberatung bis hin zur psychosozialen Krisenintervention reichen.

In Schulungsangeboten von Kranken- und Pflegekassen, Wohlfahrtsverbänden sowie anderen Dienstleistern lernen Angehörige demenzkranker Menschen, wie sie sich die Pflege und Versorgung erleichtern können. Geschult werden sie von Fachkräften.

In Selbsthilfegruppen von Vereinen, Kirchen und Kommunen treffen sich Demenzkranke im frühen Stadium und ihre Angehörigen zum Gespräch. Sie tauschen Erfahrungen und Informationen aus und unterstützen sich so gegenseitig.

Letzte Änderung: 29.08.2019 - 11:02:55

Kommentar zu dieser Einrichtung

Schreiben Sie hier Ihre Nachricht an die Redaktion der Webseite. Der Kommentar wird nicht veröffentlicht, sondern dient der Qualitätssicherung der Datenbank.

Änderungen zur Einrichtung niemals über das Feld „Kommentar“ eingeben. Änderungen der Angaben zu einer Einrichtung bitte hier

Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik Youtube Drucken:Grafik Drucker