Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

HILFE IN MEINER NÄHE - DETAILS ANZEIGEN


Alzheimer Gesellschaft Bonn/Rhein-Sieg e. V.

Von-Hompesch-Str. 1
53123 Bonn

Kontaktdaten
Frau Christiane Schneider /Beate Müllers
0228-386 2853 / 0228- 94499466
info(at)alzheimer-bonn.de
www.alzheimer-gesellschaft-bonn.de/

 

Die Alzheimer Gesellschaft Bonn e.V. wurde im Mai 2000 von Angehörigen von Alzheimer (Demenz)-Kranken und von Vertretern einschlägiger Berufe in Bonn mit dem Ziel gegründet, Angebote für die Beratung und Hilfestellung für Erkrankte und Angehörige bereitzustellen und zur Verbesserung der Akzeptanz der Krankheit und der demenzkranken Menschen in der Öffentlichkeit beizutragen.

 

Die Alzheimer Gesellschaft Bonn ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Spenden und Beiträge sind steuerlich abzugsfähig. Wir sind Mitglied der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. mit Sitz in Berlin.

Selbsthilfegruppe für Frühbetroffene

am 2. Donnerstag im Monat

von 16.00 bis 17.30 Uhr

Seniorenbegegnungsstätte Breitestr. 107

53111 Bonn

Moderation Dr. Achim Spreer Internist, Beate Müllers Dipl. Pädagogin

Die Gruppe richtet sich an Menschen mit einer beginnenden Demenz. Als Frühbetroffene werden Menschen mit Demenz im frühen Stadium ihrer diagnostizierten Erkrankung bezeichnet. Die Treffen bieten Betroffenen die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen in einer angenehmen Atmosphäre auszutauschen.

 

Fragen, Sorgen und Ängste können in einer geschützten Atmosphäre angesprochen und soziale Kontakte geknüpft werden. Entspannung und Freude in einer gemütlichen Runde stehen im Mittelpunkt.

 

Ein Vorgespräch ist die Voraussetzung für eine Teilnahme. Die Gruppe ist auf 10 Mitglieder beschränkt.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Beate Müllers 0228 - 94499466.

 

Angebote

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. und ihre regionalen Mitgliedsgesellschaften sind Selbsthilfeorganisationen, die sich für die Interessen von Demenzkranken und deren Familien einsetzen. Sie beraten Betroffene und bieten ein umfassendes Forum für den Informations- und Erfahrungsaustausch.

In Schulungsangeboten von Kranken- und Pflegekassen, Wohlfahrtsverbänden sowie anderen Dienstleistern lernen Angehörige demenzkranker Menschen, wie sie sich die Pflege und Versorgung erleichtern können. Geschult werden sie von Fachkräften.

In Selbsthilfegruppen von Vereinen, Kirchen und Kommunen treffen sich Demenzkranke im frühen Stadium und ihre Angehörigen zum Gespräch. Sie tauschen Erfahrungen und Informationen aus und unterstützen sich so gegenseitig.

Letzte Änderung: 26.03.2020 - 13:27:46

Kommentar zu dieser Einrichtung

Schreiben Sie hier Ihre Nachricht an die Redaktion der Webseite. Der Kommentar wird nicht veröffentlicht, sondern dient der Qualitätssicherung der Datenbank.

Änderungen zur Einrichtung niemals über das Feld „Kommentar“ eingeben. Änderungen der Angaben zu einer Einrichtung bitte hier

Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik Youtube Drucken:Grafik Drucker