Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

HILFE IN MEINER NÄHE - DETAILS ANZEIGEN


Ambulant betreute Wohngemeinschaft für Senioren mit Demenz in Bad Staffelstein

Am Kreuzberg 1
96321 Bad Staffelstein

Kontaktdaten
Herr Timo Geldner
seniorenwg-badstaffelstein(at)gmx.de

 

In unserer WG leben bis zu 12 an Demenz erkranke Menschen in einer Wohnung zusammen. Jede/r Mieter/in hat ein eigenes Zimmer. Das Zimmer kann mit den eigenen, über Jahrzehnte lieb gewonnenen Möbeln, Accessoires und Andenken eingerichtet werden. Gemeinsam genutzt wird das Wohnzimmer und die Wohnküche, die den Mittelpunkt aller Aktivitäten in der Wohngemeinschaft bildet.

Die gesamte Wohnung ist barrierefrei und bei schönem Wetter können die Bewohner ihre große Terrasse nutzen.

 

Ein ambulanter Pflegedienst übernimmt die Pflege und individuelle Betreuung der Mieter/innen. Wichtige Entscheidungen wie z. B. die Auswahl neuer Mitbewohner/innen oder des ambulanten Pflegedienstes trifft das Gremium der Selbstbestimmung, welches meist aus Angehörigen und Betreuern besteht. Es trifft sich regelmäßig und prägt das Miteinander in der Wohngemeinschaft ganz entscheidend.

 

Angebote

Wenn eine Pflege rund um die Uhr zu Hause nicht mehr möglich ist, können Demenzkranke in Pflegeheimen versorgt werden. Die Qualität ist sehr unterschiedlich. Angehörige sollten sich gut informieren und verschiedene Angebote vergleichen.

Viele Demenzkranke und andere Pflegebedürftige werden zu Hause versorgt und gepflegt. Häufig unterstützen Mitarbeiter eines ambulanten Pflegedienstes oder einer Sozialstation die Angehörigen dabei. Die Kosten für die professionelle Hilfe, die anerkannte öffentliche oder gewerbliche Träger leisten, übernimmt die Kranken- oder Pflegeversicherung der Demenzkranken, manchmal auch die Sozialämter.

Betreutes Wohnen, ambulante Pflege oder Tagespflege – es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten, Demenzkranke zu betreuen. Wie viele dieser Angebote Betroffene und ihre Angehörigen jeweils finden, ist von Region zu Region unterschiedlich. Großstädte verfügen in der Regel über eine höhere Angebotsdichte als dünn besiedelte Gebiete.

Eine Alternative zum Pflegeheim ist die Wohngemeinschaft mit anderen demenzkranken Menschen. Die nötige Unterstützung im Alltag bekommen die WG-Mitglieder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ambulanter Pflegedienste.

Letzte Änderung: 25.09.2019 - 15:30:02

Kommentar zu dieser Einrichtung

Schreiben Sie hier Ihre Nachricht an die Redaktion der Webseite. Der Kommentar wird nicht veröffentlicht, sondern dient der Qualitätssicherung der Datenbank.

Änderungen zur Einrichtung niemals über das Feld „Kommentar“ eingeben. Änderungen der Angaben zu einer Einrichtung bitte hier

Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik Youtube Drucken:Grafik Drucker