Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

HILFE IN MEINER NÄHE - DETAILS ANZEIGEN


Evangelisches Krankenhaus Mettmann

Gartenstraße 4-8
40822 Mettmann

Kontaktdaten
Frau Frau Jessica Llerandi Pulido (Kaufmännische Leiterin/ Prokuristin)
021047734930
j.llerandi-pulido(at)evk-mettmann.de

 

Mit der Umsetzung des geplanten Modellvorhabens einer Seniorenstation wird ein innovatives Konzept etabliert, das einen einheitlichen pflegerischen und ärztlichen Behandlungsstandard in der Versorgung kognitiv beeinträchtigter Patienten im Akutsektor einsetzt. Der Umgang mit diesen Patienten stellt meist eine Herausforderung dar, auf das die Leistungserbringer zu wenig vor­ bereitet sind.

Ziel ist es Patienten mit einem somatischen Leiden, die zudem kognitiv beeinträchtigt sind (Nebendiagnose), im System adäquat zu versorgen.

Die Umsetzung einer solchen Station als transsektorales Modell führt zu einer Verbesserun der medizinischen, pflegerischen und psychosozialen Versorgung und fördert zugleich die Maßgaben zur Zusammenarbeit zwischen den Sektoren (nach SGB V und SGB XI). Insbesondere im Bereich der Aufnahme und Entlassung kann durch eine Lotsenfunktion der Hausärzte die Koordination an die weiterbehandelten Ärzte und den Pflegeeinrichtungen verbessert werden und eine effiziente Schnittstelle geschaffen werden. Hierzu konnten Hausärzte gewonnen werden, die die Lotsenfunktion für die Haupteinzugsgebiete Erkrath, Mettmann und Wülfrath übernehmen würden.

Im Rahmen von Qualitätszirkeln zwischen Klinik und niedergelassenen Ärzten sowie monatliche Fallbesprechungen können zeitnah Prozesse und Anpassungen von möglichen Problemen vorgenommen werden.

 

Angebote

Krankenhäuser, die über umfassende Konzepte, Projekte und Angebote verfügen, um eine möglichst gute und stressfreie Versorgung von Patientinnen und Patienten mit der Nebendiagnose Demenz zu gewährleisten.

Nur Ärztinnen und Ärzte können zweifelsfrei ermitteln, ob ein Mensch demenzkrank ist, und dann die richtige Behandlung einleiten. Manchmal kann nach der Diagnose auch eine Therapie sinnvoll sein. Immer mehr Therapeuten und Arztpraxen haben sich mittlerweile auf die Bedürfnisse Demenzkranker eingestellt.

Letzte Änderung: 18.10.2019 - 11:16:42

Kommentar zu dieser Einrichtung

Schreiben Sie hier Ihre Nachricht an die Redaktion der Webseite. Der Kommentar wird nicht veröffentlicht, sondern dient der Qualitätssicherung der Datenbank.

Änderungen zur Einrichtung niemals über das Feld „Kommentar“ eingeben. Änderungen der Angaben zu einer Einrichtung bitte hier

Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik Youtube Drucken:Grafik Drucker