Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

HILFE IN MEINER NÄHE - DETAILS ANZEIGEN


PWG Haus am Bibowsee

Am See 1
19417 Nisbill

Kontaktdaten
Frau Hartmann
038482 228 150
038482 228 222
info(at)bibowsee.de
www.bibowsee.de

 

Die Achtung der Würde älterer und kranker Menschen, Respekt, Einfühlungsvermögen und liebevolle Zuneigung sind für unsere qualifizierten Mitarbeiter eine Selbstverständlichkeit. Unsere Bewohner leben in einer behüteten Umgebung, in der auch ihre individuellen Bedürfnisse berücksichtigt werden. Menschen mit Demenz benötigen über längere Zeiträume feste Bezugspersonen, die einen nahen stabilen Kontakt aufbauen.

Betreuungs-, Therapie und Beschäftigungsangebote werden durch die Betreuungskräfte sowie Therapeuten gestaltet und durchgeführt. Ein individueller Tagesablauf gibt dem Bewohner die notwendigen Freiräume, um sich wohl zu fühlen.

Modern und freundlich eingerichtete Einzel- und Doppelzimmer schaffen eine behagliche Atmosphäre. In jedem Zimmer befindet sich ein barrierefreies Bad. Jeder Wohnbereich hat einen Fernseh- und Aufenthaltsraum sowie ein Wohlfühlbad.

 

Angebote

Wenn eine Pflege rund um die Uhr zu Hause nicht mehr möglich ist, können Demenzkranke in Pflegeheimen versorgt werden. Die Qualität ist sehr unterschiedlich. Angehörige sollten sich gut informieren und verschiedene Angebote vergleichen.

Kommunen, Kirchen, Verbände und Vereine betreiben vielerorts Beratungsstellen, in denen Fachkräfte, aber auch ehrenamtliche Betroffene dabei unterstützen, das Leben mit einer Demenzerkrankung neu zu organisieren. Das Beratungsangebot ist je nach Institution unterschiedlich und kann von der reinen Sachberatung bis hin zur psychosozialen Krisenintervention reichen.

Demenzkranke können vorübergehend die Pflege in einer vollstationären Einrichtung in Anspruch nehmen. Diese Kurzzeitpflege dient dazu, pflegende Angehörige zu entlasten oder einen pflegebedürftigen Menschen nach dem Klinikaufenthalt auf die Rückkehr in den eigenen Haushalt vorzubereiten.

In Schulungsangeboten von Kranken- und Pflegekassen, Wohlfahrtsverbänden sowie anderen Dienstleistern lernen Angehörige demenzkranker Menschen, wie sie sich die Pflege und Versorgung erleichtern können. Geschult werden sie von Fachkräften.

Tages- oder Nachtpflege bedeutet: Ein pflegebedürftiger Mensch lebt grundsätzlich zu Hause, verbringt den Tag oder die Nacht aber in einer Pflegeeinrichtung. Das entlastet die Angehörigen.

Letzte Änderung: 04.02.2020 - 02:30:02

Kommentar zu dieser Einrichtung

Schreiben Sie hier Ihre Nachricht an die Redaktion der Webseite. Der Kommentar wird nicht veröffentlicht, sondern dient der Qualitätssicherung der Datenbank.

Änderungen zur Einrichtung niemals über das Feld „Kommentar“ eingeben. Änderungen der Angaben zu einer Einrichtung bitte hier

Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik Youtube Drucken:Grafik Drucker