Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

HILFE IN MEINER NÄHE - DETAILS ANZEIGEN


Seniorenbüro Papenburg

Rathausstraße 13
St. Angela Wohnheim
26871 Papenburg

Kontaktdaten
Herr Josef Franke
04961 931234
info(at)seniorenbeirat-papenburg.de
www.seniorenbeirat-papenburg.de

 

Regelmäßige Termine:

- Jeden 2. Dienstag im Monat: Erzählcafé 15 -17 Uhr. Ein Treffen zum Kennenlernen u. Klönen.

- Jeden 3. Dienstag im Monat: Mittagstreff mit den Maltesern. Gemeinsames Mittagsessen. Anmeldung erforderlich! Telefon 04961 974220.

- Alle 4 Wochen montags: Sing-/Klönkreis, Schwerpunkt: Papenburger Liedgut u. Dönkes

- Jeden 3. Dienstag im Monat: Spiele-Nachmittag

- Einmal im Monat montags: Kegeln in der Gaststätte Finkenbrink

Anmeldung im Seniorenbüro

 

 

- Ausflüge mit der Seniorengruppe "Gemeinsam statt Einsam"

 

 

„Mobilität u. Verkehr“

In diesem Rahmen wird in Zusammenarbeit mit der VHS ein Kurs für „Ältere aktive Kraftfahrer“ angeboten. Leiter: Johannes Weiss.

 

In einem Gesprächskreis können hier die Teilnehmer ihre im wahrsten Sinne des Wortes „eingefahrenen“ Verhaltensweisen u. Gewohnheiten selbst unter die Lupe nehmen.

 

Weitere Themen sind:

- Neues aus der Fahrzeugtechnik, Zubehör u. Konsequenzen für die Praxis.

- Rechtsvorschriften im Straßenverkehr u. ihre Bedeutung für das Fahrverhalten.

- Der Mensch als solcher im Straßenverkehr.

Die Teilnahme ist (außer einer stattfindenden Exkursion) kostenlos.

Die Teilnehmer erhalten zum Abschluss ein Zertifikat der Deutschen Verkehrswacht. Anmeldungen im Seniorenbüro.

 

Angebote

Die Angebote für Senioren, in Fachkreisen auch bekannt als "offene Altenhilfe", beschränken sich nicht auf die Pflege. Hier geht es unter anderem auch um Beratungsleistungen, Veranstaltungen, Nachbarschaftshilfen und Besuchsdienste. Zu den Anbietern zählen zum Beispiel Seniorenbegegnungsstätten.

In Schulungsangeboten von Kranken- und Pflegekassen, Wohlfahrtsverbänden sowie anderen Dienstleistern lernen Angehörige demenzkranker Menschen, wie sie sich die Pflege und Versorgung erleichtern können. Geschult werden sie von Fachkräften.

Pflegestützpunkte beraten über alle möglichen pflegerischen, medizinischen und sozialen Leistungen. Betroffene erhalten hier wichtige Antragsformulare, Informationen und konkrete Hilfestellungen. In den Stützpunkten arbeiten Fachkräfte von Pflege- und Krankenkassen, der Altenhilfe oder der Sozialhilfeträger unter einem Dach. Das beschleunigt die Abstimmung untereinander und ermöglicht Beratung und Hilfe aus einer Hand.

Eine Wohnberatung hilft Demenzkranken und ihren Angehörigen dabei, die beste Wohnform zu wählen. Außerdem informieren diese Stellen über notwendige Maßnahmen, um den privaten Haushalt demenzgerecht zu gestalten.

Letzte Änderung: 10.09.2019 - 14:30:02

Kommentar zu dieser Einrichtung

Schreiben Sie hier Ihre Nachricht an die Redaktion der Webseite. Der Kommentar wird nicht veröffentlicht, sondern dient der Qualitätssicherung der Datenbank.

Änderungen zur Einrichtung niemals über das Feld „Kommentar“ eingeben. Änderungen der Angaben zu einer Einrichtung bitte hier

Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik Youtube Drucken:Grafik Drucker