Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

HILFE IN MEINER NÄHE - DETAILS ANZEIGEN


Willy-Könen-Seniorenzentrum in Neukirchen-Vluyn

Fürmannsheck 31
47506 Neukirchen-Vluyn

Kontaktdaten
Frau Martina Giesen
02845/91300
02845/28060
Sz-willy-koenen(at)awo-niederrhein.de
www.awo-seniorendienste-nr.de

 

Das AWO Willy Könen-Seniorenzentrum ist eine vollstationäre Einrichtung der AWO Seniorendienste Niederrhein gGmbH und besteht seit 1971. Bei einem Zimmerkontingent von 70 Einzelzimmern und 11 Doppelzimmern leben in unserer Einrichtung derzeit 92 pflegebedürftige Bewohner und Bewohnerinnen der unterschiedlichen Pflegestufen auf insgesamt drei räumlich getrennten Wohnbereichen.

 

Das Willy-Könen-Seniorenzentrum ist eine durch den TÜV Nord zertifizierte Einrichtung und durch den Landschaftsverband Rheinland als gerontopsychiatrische Einrichtung anerkannt.

 

Die Arbeitsweise im Hause orientiert sich an dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel, nach den Aktivitäten und existentiellen Erfahrungen des täglichen Lebens (AEDL) und wird getragen durch unser Pflegeleitbild.

 

Angebote

Wenn eine Pflege rund um die Uhr zu Hause nicht mehr möglich ist, können Demenzkranke in Pflegeheimen versorgt werden. Die Qualität ist sehr unterschiedlich. Angehörige sollten sich gut informieren und verschiedene Angebote vergleichen.

Betreutes Wohnen, ambulante Pflege oder Tagespflege – es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten, Demenzkranke zu betreuen. Wie viele dieser Angebote Betroffene und ihre Angehörigen jeweils finden, ist von Region zu Region unterschiedlich. Großstädte verfügen in der Regel über eine höhere Angebotsdichte als dünn besiedelte Gebiete.

Ehrenamtliche unterstützen Angehörige und professionelle Helfer, Demenzkranke zu betreuen. Institutionen, die Ehrenamtliche vermitteln, sind vor allem freie Träger der Altenpflege, aber auch die Kommunen oder die Kirchen.

Demenzkranke können vorübergehend die Pflege in einer vollstationären Einrichtung in Anspruch nehmen. Diese Kurzzeitpflege dient dazu, pflegende Angehörige zu entlasten oder einen pflegebedürftigen Menschen nach dem Klinikaufenthalt auf die Rückkehr in den eigenen Haushalt vorzubereiten.

Sachverständige einer Pflegeberatung helfen Angehörigen bei allen Fragen zu Pflege und Betreuung. Sie beraten über Leistungen der Krankenkassen und Pflegeversicherungen und helfen bei Anträgen.

In Schulungsangeboten von Kranken- und Pflegekassen, Wohlfahrtsverbänden sowie anderen Dienstleistern lernen Angehörige demenzkranker Menschen, wie sie sich die Pflege und Versorgung erleichtern können. Geschult werden sie von Fachkräften.

Letzte Änderung: 23.04.2020 - 12:51:58

Kommentar zu dieser Einrichtung

Schreiben Sie hier Ihre Nachricht an die Redaktion der Webseite. Der Kommentar wird nicht veröffentlicht, sondern dient der Qualitätssicherung der Datenbank.

Änderungen zur Einrichtung niemals über das Feld „Kommentar“ eingeben. Änderungen der Angaben zu einer Einrichtung bitte hier

Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik Youtube Drucken:Grafik Drucker