Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Diakonie gGmbH Köln und Region

Rochusstraße 214
50827 Köln

Nehmen Sie Kontakt auf

Ansprechperson: Sven Herzberg, Geschäftsführer

Telefon: 0221 28581822

Hier kommen Sie zur Internetseite

Beschreibung des Projektträgers

Die Diakonie gGmbH Köln und Region ist ein gemeinnütziger Träger für ambulante Dienstleistungen im linksrheinischen Köln sowie der angrenzenden Stadt Pulheim im Rhein-Erft-Kreis mit 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Leistungsangebot erstreckt sich auf die häusliche Grund- und Behandlungspflege sowie die hauswirtschaftliche Versorgung von derzeit 600 pflegebedürftigen Menschen. Das Angebot wird durch ein Team für Palliative Pflege, den Mobilen Sozialen Dienst und die Seniorenberatung ergänzt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Spezialisierung auf die ambulante Versorgung von Menschen mit demenziellen Erkrankungen. Die Diakonie gGmbH Köln und Region betreibt einen häuslichen Unterstützungsdienst für Angehörige von Menschen mit Demenz, drei Demenz-Cafés sowie eine ambulant betreute Wohngemeinschaft für Demenzkranke.

Projektbeschreibung

Im Rahmen des niedrigschwelligen Betreuungsangebotes "B!NGO" werden Menschen mit Demenz zur Entlastung der pflegenden Angehörigen und Förderung der Sozialkontakte außerhalb der eigenen Wohnung stundenweise durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diakonie gGmbH Köln und Region betreut. Zu diesem Zweck stellen Kirchengemeinden an 2 bis 5 Tagen pro Woche Räume im Gemeindezentrum zur Verfügung. Um den Teilnehmenden kurze Wegezeiten zu ermöglichen, wird eine wohnortnahe Betreuung in verschiedenen Quartieren bzw. Stadtteilen angestrebt. Das Betreuungsangebot "B!NGO" richtet sich an demenziell erkrankte Menschen, die eine regelmäßige Tagesstruktur mit wiederkehrenden Ritualen benötigen und ihren Alltag nicht mehr alleine ohne Hilfe, Anregung und Ansprache bewältigen können. Dabei erfolgt die Betreuung durch angeleitete Helfer und Helferinnen unter Anleitung und Aufsicht einer Fachkraft in einer familiären Atmosphäre. Im Mittelpunkt des Betreuungsangebotes stehen Fördern und Fordern – Sicherheit und Geborgenheit unter Berücksichtigung der individuellen Wünsche und persönlichen Ressourcen der Teilnehmenden. Jedes Tagesangebot startet mit einem gemeinsamen Kaffee trinken sowie einer kleinen Gesprächsrunde und wird durch gezielte Einzel- und Gruppenangebote wie Gymnastik und Bewegung, gemeinsames Singen und Spielen sowie kreatives Gestalten und Erleben im Jahreskreis ergänzt.

Netzwerkpartner:

  • Evangelische Kirchengemeinde Köln-Bickendorf, Gemeindezentrum Dreifaltigkeitskirche
  • "TANDEm" – Häusliche Unterstützung für Angehörige von Menschen mit Demenz
Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker