Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

ASB Seniorenheim „Am Schwarzholz“

Lärchenstraße 27
04567 Kitzscher

Nehmen Sie Kontakt auf

Ansprechperson: Ines Lierath

Telefon: 03433 744-307

Beschreibung des Projektträgers

Der Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Leipzig e. V. (ASB Leipzig) wurde 1990 gegründet und ist Mitglied im PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverband Landesverband Sachsen e. V.. Der ASB Leipzig ist ein zertifiziertes Unternehmen mit über 500 hauptamtlich Beschäftigten und Träger von vier Seniorenheimen, zwei Tagespflegeeinrichtungen, drei Sozialstationen (ambulante Pflege) sowie von Angeboten für die offene Seniorenarbeit. Zu seinem  Dienstleistungsspektrum gehören außerdem die Kinder- und Jugendarbeit, die Ausbildung in Erster Hilfe sowie der Rettungsdienst und der Katastrophenschutz.  Der demografische Wandel und die zunehmende Zahl von Demenzerkrankungen bilden in unserer Pflege- und Betreuungsarbeit eine zunehmende Herausforderung. Mit Fort- und Weiterbildungen im ASB-Bildungszentrum werden auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter speziell geschult. Die Erfahrungen aus der ambulanten Pflege und der Tagespflege belegen uns, dass der Hilferuf der pflegenden Angehörigen immer größer und lauter wird. Es ist Zeit umzudenken und das Wissen um die Schwierigkeiten des Alters  müssen der Gesellschaft verdeutlicht werden.

Projektbeschreibung

Das ASB-Seniorenheim „Am Schwarzholz“ in Kitzscher liegt im idyllischen Schwarzholz der 5.000 Einwohner-Gemeinde Kitzscher. „Die Region verwaist und ist überaltert.“ hört man in der Kleinstadt Kitzscher. Der demographische Wandel und die entsprechenden statistischen Erhebungen beweisen diese Aussage. In der Stadt Kitzscher muss dringend etwas getan werden, die ansässige Bevölkerung entsprechend ihrer Bedürfnisse qualitativ zu versorgen und dem Alter gerecht zu werden und ihnen mit der notwendigen Empathie zu begegnen. Derzeit gibt es in Kitzscher keine konkreten Anlaufstellen zur Beratung und Hilfestellung für den Umgang mit demenzerkrankten Angehörigen bzw. Bekannten, Freunden, Nachbarn. Im öffentlichen Leben in Kitzscher muss ein wertschätzender Umgang mit den an Demenz erkrankten Menschen und ihren pflegenden Angehörigen geschaffen werden. Im Umfeld soll auf das Verständnis für ein Miteinander ohne Ausgrenzung gesetzt werden. Dazu werden Kenntnisse über das Krankheitsbild sowie für die Probleme der Betroffenen, die auf dem schweren Weg der Erkrankung sich stark verstärken, benötigt.
Es soll die umfangreiche Problematik des Krankheitsbildes Demenz und das Interesse der Menschen am sozialen Engagement  gestärkt werden. Mit  einer entsprechenden Ausbildung zum Umgang und mit  an Demenz erkrankten Menschen wird es möglich, die unterschiedlichen Interessengruppen, wie Feuerwehrleute, Polizisten, Angestellte der Stadtverwaltung mit einem Impulsreferat zu schulen.  Mit diesen Multiplikatoren wird die breite Öffentlichkeit erreicht. Das Seniorenheim „Am Schwarzholz“ bietet die beste Voraussetzung für die Einrichtung des sogenannten „Demenz-Stammtischs“. Unter fachlicher Anleitung können sich  Angehörige, Betroffene und jeder, der Interesse hat, treffen und austauschen.  Vornehmlich sollen hier  Probleme und Wünsche in Bezug auf das Thema Demenz aufgegriffen werden. Daraus ergibt sich auch, dass diese Probleme ernst genommen werden und entsprechend im gesellschaftlichen Leben entgegengewirkt werden kann. Hier kann  vor Ort auf die Befindlichkeiten und Fragen zu den Menschen mit Demenz adäquat geantwortet und reagieret werden. Mit der Oberschule Kitzscher besteht seit Jahren ein Schulprojekt zu Erfahrungen des Alters, was mit Hilfe von geplanten Neuanschaffungen wie beispielsweise der Altersbrille spezifiziert und erweitert werden kann. Zunehmend wird so auch die Jugend des Ortes geschult und in nähere Prozesse, wie beispielsweise gemeinsame Ausflüge und Aktivitäten einbezogen. Dies schafft gegenseitige Akzeptanz und Toleranz, welche auch in das familiäre Umfeld getragen werden.

Netzwerkpartner

  • Stadtverwaltung Kitzscher, Ernst-Schneller-Straße 1, 04567 Kitzscher
    Maik Schramm, Bürgermeister
  • Freiwillige Feuerwehr, Leipziger Straße 2, 04567 Kitzscher
    Herr Neumann
  • Heimatverein Kitzscher e. V., Lärchenstraße 24, 04567 Kitzscher
    Herr Waberzeck
  • Oberschule Kitzscher, Trageser Straße 40c, 04567 Kitzscher
    Herr Reichenbach, Schulleiter
  • Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst im Landkreis Leipzig, Caritasverband Leipzig e. V., Am Wasserturm 7, 04575 Neukieritzsch
    Frau Satzke
  • Sanitätshaus Allippi, Leipziger Straße 160, 08058 Zwickau
    Herr Sprotte
  • Reinker Ambulante Rehabilitation

    Dient dazu, den Gesundheitszustand mithilfe von Physio- und Ergotherapie und klinischer Psychologie zu erhalten oder verbessern. Die Rehabilitation kann ambulant oder stationär erfolgen.
    Rehabilitation
    GmbH, Brauhausstraße 5, 04552 Borna
    Herr Reinker
  • Ev.-Luth. Kirchgemeine Kitzscher, Kirchsteig 45, 04567 Kitzscher
    Frau Rahn
  • Seniorenclub Kitzscher, Trageser Straße 39, 04567 Kitzscher
    Frau Bieniek
  • Töpferei - TON-Studio, Lauterbacher Straße 11, 04651 Bad Lausick / Ortsteil Steinbach
    Frau Rhein
  • Hörakustik Kufs , Wilhelm-Külz-Straße 32, 04552 Borna
    Frau Kufs
  • Transport mit Herz, Hauptstraße 66, 04668 Otterwisch
    Frau Engelmann
  • Familie Quapp
  • Ingrid Kunth
Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker