Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Malteser Hilfsdienst e. V. Limburg

Frankfurter Straße 9
65549 Limburg

Nehmen Sie Kontakt auf

Ansprechperson: Stephanie Haas

Telefon: 06431 9488-530

Hier kommen Sie zur Internetseite

Beschreibung des Projektträgers

Die Malteser sind seit 1957 im Bistum Limburg aktiv mit vielfältigen karitativen und sozialen Dienstleistungen. Der meisten der größtenteils ehrenamtlichen Dienste richten sich an Senioren. Es werden angeboten: Besuchs- und Begleitungsdienste (mit Hund), Ausbildungskurse zur Schwesternhelferin oder zum Betreuungsassistenten ebenso wie technische Hilfsmittel

Gegenstände, die für eine erfolgreiche Behandlung erforderlich sind, einer Behinderung vorbeugen oder sie ausgleichen, aber keine alltäglichen Gegenstände sind. Dazu gehören Seh- und Hörhilfen sowie Rollstühle.
Hilfsmittel
für Senioren wie den Hausnotruf oder den Menüservice. Im Bereich Demenz verfügen die Malteser als zertifizierter Anbieter von Ausbildungskursen zum Demenzbegleiter sowie dem Entlastungsdienst für Angehörige von Demenzkranken und dem wöchentlichen Gruppenangebot „Café Malta“ für demenziell veränderte Menschen über die nötige Erfahrung und die entsprechenden Kontakte, um in Limburg und Umgebung eine lokale Allianz für Menschen mit Demenz aufzubauen.

Projektbeschreibung

"Lokale Allianz für Menschen mit Demenz" im Landkreis Limburg-Weilburg

Es soll erreicht werden, dass das Thema Demenz stärker in den Fokus der Öffentlichkeit in Limburg und Umgebung rückt und Limburg zu einer demenzfreundlichen Kommune weiterentwickelt wird. Im zweiten Schritt erfolgt eine Akquise von Netzwerkpartnern im Landkreis Limburg-Weilburg. Gleichzeitig ist Ziel, demenziell Erkrankten und ihren Angehörigen den Alltag zu erleichtern und zu verhindern, dass sie sich aus Scham oder anderen Gründen aus der Gesellschaft zurückziehen und sich ausgeschlossen fühlen. Zu diesem Zweck werden sogenannte Demenzlotsen aus Einzelhandel, Gastronomie, Behörden, Verkehrsbetrieben und öffentlichen Einrichtungen ausgebildet. Diese verfügen über die Fähigkeit, Anzeichen von demenziellem Verhalten zu erkennen, ggf. durch Validation

Methode des Umgangs mit demenzkranken Menschen. Pflegende gehen bei der Validation besonders einfühlsam und bejahend auf das Verhalten und die Äußerungen Demenzkranker ein und verbessern so den Zugang zu ihnen.
Validation
mit dem Betroffenen angemäß umzugehen, Angehörige zu unterstützen und entsprechende Hilfsangebote zu vermitteln. Jeder Projektteil-nehmende erhält für den Zeitraum eines Jahres ein Zertifikat von den Maltesern, das an gut sichtbaren Stellen der teilnehmenden Firmen platziert wird. Darüber hinaus findet einmal jährlich ein Treffen der Netzwerkpartner statt, bei dem der Erfahrungsaustausch moderiert und über weitere Angebote für demenziell erkrankte Menschen und deren Angehörige informiert wird und die Zertifizierung verlängert werden kann. Die Demenzlotsen erhalten eine/n kompetente/n Malteser-Ansprechpartner/in,  die/der jederzeit für Fragen zur Verfügung steht. Auf diese Weise werden die Nachhaltigkeit und die Qualität des Netzwerks langfristig sichergestellt.

Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker