Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Gesellschaft zur Förderung altersgerechten Wohnens gGmbH

Bülowstraße 71/72
10783 Berlin

Nehmen Sie Kontakt auf

Ansprechperson: Christian Berges

Telefon: 030 4404-4308
Telefax: 030 4404-7013

Hier kommen Sie zur Internetseite

Beschreibung des Projektträgers

Der Verein zur Förderung altersgerechten Wohnens (FAW) ist das gemeinnützige Bindeglied zwischen Vermietern und Mietern von ambulant betreuten Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz. Ambulant betreute Wohngemeinschaften haben sich als alternative Wohnform etabliert mit der Zielsetzung, besonders für Menschen  mit Demenz ein Umfeld zu schaffen, das ein hohes Maß an Autonomie und Selbstbestimmung ermöglichen und eine qualitative personenzentrierte Pflege und Fürsorge gewährleisten soll. Insgesamt 130 Wohngemeinschaften und 50 Pflegedienste, sowohl Einrichtungen der Wohlfahrt als auch private Träger, werden begleitet und verwaltet.

Der FAW bemüht sich dabei  um eine neue Kultur in der Begleitung von     Menschen mit Demenz. In diesem Sinne unterstützt der FAW folgende Aktivitäten: Alzheimer Gottesdienste, Alzheimer Salon, Ökonomischer Gottesdienst zum Welt–Alzheimertag, mit allen Sinnen Leben - mit und ohne Demenz.

Projektbeschreibung

Das Konzept beinhaltet  „Mobile Ateliers“, die in Wohngemeinschaften bei alten und an einer Demenz erkrankten Menschen stattfinden sowie ein „Offenes Atelier“, das im Gemeindehaus der Luther-Gemeinde in der Bülowstraße 71-72, beheimatet ist. Sein Motto lautet: Für Alt und Jung, für Menschen mit und ohne Demenz und findet alle 14 Tage statt.

Ein „Mobiles Atelier“, in einer Wohngemeinschaft, wird durch einen autodidaktischen Künstler, Priyantha Cieslik, durchgeführt. Alle anderen „Mobilen Ateliers“ und das „Offen Atelier“ durch den Künstler, Stannes Schwarz. Stannes Schwarz, Jahrgang 1958, lebt und arbeitet in Berlin-Schöneberg, studierte Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf und ist außer als Maler und Bildermacher, auch als Raumgestalter, Fotograf, Bühnenbildner, Landschaftskünstler, Vorleser, Performer und Initiator von Kunstprojekten mit Kindern und mit alten Menschen, tätig.

Im „Offenen Atelier“ kann jede(r) dem künstlerischen Vorhaben nachgehen, das er/sie gerne umsetzen will und kann, wenn er/sie will, den Rat des Künstlers, Stannes Schwarz, einholen. Für diejenigen, die eine Anregung brauchen, bietet er auch gemeinsame Projekte an. Im „Mobilen Atelier“ steht das gemeinsame künstlerische Arbeiten an einem Projekt immer im Zentrum. Ziel ist es, miteinander etwas herzustellen, an dem jede(r) Einzelne und die Wohngemeinschaft insgesamt sich erfreuen kann. Dabei sind vor allem plastische Arbeiten entstanden. Speziell das Arbeiten mit Ton hat sich als fruchtbar erwiesen. Das Modellieren regt die Phantasie an und trainiert gleichzeitig die Finger, und die modellierten Einzelteile lassen sich, bunt bemalt, wunderbar zu einem gemeinsamen Ganzen, zum Beispiel als Weihnachtskrippe oder als Mobile zusammenfügen.

Netzwerkpartner

 

 

Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker