Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Fördergemeinschaft Jung und Alt Abbensen e. V.

Meyeriethe 11
31234 Abbensen

Nehmen Sie Kontakt auf

Ansprechperson: Bianca Kaiser

Telefon: 05177 8790229

Hier kommen Sie zur Internetseite

Beschreibung des Projektträgers

Die Fördergemeinschaft Jung und Alt e. V., die das Projekt in der Gemeinde Edemissen trägt, besteht seit 8 Jahren und hatte ihren Anfang mit Aktivitäten für Kinder, Jugendliche und Senioren.

Im Jahr 2013 kam die Idee der Generationenhilfe dazu. Hilfebedürftige Menschen in der Ortschaft Abbensen, auch Menschen mit Demenz, sollten die Möglichkeit erhalten, schnell und unkompliziert von unseren Mitgliedern Unterstützung zu bekommen, z. B. beim Einkaufen oder Glühbirnen wechseln, beim Rasenmähen oder auch nur zum Vorlesen der Tageszeitung. Die Mitglieder sind hierbei versichert und können unentgeltlich helfen, sich eine Aufwandsentschädigung auszahlen lassen oder die geholfene Zeit auf ein Stundenkonto im Verein gutschreiben lassen. Die Hilfesuchenden müssen nicht im Verein sein, eine Mitgliedschaft ist aber Willkommen. Ein monatlicher Stammtisch wurde eingerichtet, wo auch Menschen mit Demenz und deren Angehörige teilnehmen können.

Außerdem haben Ratsuchende die Möglichkeit, sich persönlich im Büro der Generationenhilfe im Dorfgemeinschaftshaus Abbensen, Edemisser Landstraße 17, zu informieren. Das Büro ist jeden Dienstag von 10 Uhr bis 11:30 Uhr geöffnet. Außerdem ist das Team der Generationenhilfe  telefonisch unter 05177 8790102 zu erreichen oder unter der Mobil-Nummer 0177 4312542 am Montag, Mittwoch und Freitag von 10 Uhr bis 18 Uhr.

Projektbeschreibung

Das Ziel unseres Projektes ist es, möglichst viele Menschen in der Gemeinde Edemissen und darüber hinaus für das Thema Demenz zu sensibilisieren, um für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen eine bestmögliche Unterstützung in ihrem Umfeld zu ermöglichen. Wir wollen eine gesellschaftliche Ausgrenzung dieser Menschen vorbeugen und entgegenwirken sowie die Partizipation sowie das Empowerment der betroffenen  Menschen und ihrer Angehörigen fördern.
Durch verschiedene Vorträge und Schulungen zum Thema Demenz in der Gemeinde Edemissen für verschiedene Institutionen, wie der Feuerwehr und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rathauses, soll die Nachhaltigkeit zum Thema Demenz gesichert werden und Synergieeffekte entstehen. Durch eine Fortbildung für Helferinnen- und Helferkreise als niedrigschwelliges Betreuungsangebot nach § 45 Sozialgesetzbuch XI möchten wir die Anerkennung vom Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie erhalten, um Menschen mit Demenz in unserer Gemeinde professionell die Unterstützung zu geben, die sie benötigen.

Netzwerkpartner

  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Andrea Haunert und Team
  • Help-Hands
  • Seniorenheim Rietze
  • Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen im Landkreis Peine
  • Gesundheitsamt Peine
  • Anwaltskanzlei Albes-Schäfer

 

Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker