Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Landratsamt Dachau

Weiherweg 16
85221 Dachau

Nehmen Sie Kontakt auf

Ansprechperson: Angelika Keller

Telefon: 08131 74-400

Hier kommen Sie zur Internetseite

Beschreibung des Projektträgers

Der Landkreis Dachau liegt im Nordwesten der Landeshauptstadt München. Er zählt mit seinen 17 Mitgliedsgemeinden im Großraum München zu den zukunftsträchtigsten Wachstumsregionen. Der Landkreis ist heterogen strukturiert, im Süden als Teil vom Ballungsraum  München, im Norden mit ländlicher Struktur. Mit dem Projekt „Demographie managen im Landkreis Dachau“ hat der Landkreis von 2013 bis 2015 wesentliche Schritte des seniorenpolitischen Gesamtkonzepts umgesetzt, z. B. mit einem dezentralen  Netz niedrigschwelliger Ansprechpartnerinnen und –partner  für Seniorinnen und Senioren in den Gemeinden, die „Lotsen im Hilfenetz“, der Förderung bürgerschaftlichen Engagements und der Weiterentwicklung von Kooperation und Vernetzung im Landkreis.
Der Landkreis fördert die Ausbildung von „Seniorenbegleiterinnen und -begleitern“, die betreuende Angehörige von demenzerkrankten Personen zu Hause entlasten können. Außerdem  betreibt das Landratsamt eines von mehreren „Demenzcafés“ im Landkreis und arbeitet mit allen Anbietern von demenspezifischen Angeboten zusammen.

Projektbeschreibung

Als Schwerpunkte für die Lokale Allianz für Menschen mit Demenz wurden für den Landkreis Dachau die Themen Versorgung und Bildung ausgewählt. Die Versorgung im Bereich Information und Beratung ist grundsätzlich gut, bedarf jedoch einer besseren Zugänglichkeit und Transparenz für die Bürgerinnen und Bürger sowie einer engeren Vernetzung und Kooperation der Anbieterinnen und Anbieter. Durch Zusammenarbeit und gemeinsame Runde Tische soll das Netz enger geknüpft werden, und es soll nach Erarbeitung mit den Netzwerkpartnern außerdem eine niedrigschwellige Ansprechstelle entstehen („Demenz-Telefon“).
Die Versorgung mit entlastenden Angeboten soll ausgeweitet werden:  Es fehlt derzeit  noch eine spezialisierte Tagespflege im Landkreis, und  die Entlastungsangebote - wie z. B. Demenzcafés oder Seniorenbegleiterinnen und -begleiter - sollen ausgebaut werden.  Weitere Formen und Bedarfe können noch bei den Runden Tischen entwickelt werden. Es werden außerdem die Forschungsergebnisse zur Versorgung der Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen zu Hause aus dem Bayerischen Demenz Survey (BayDem) aus dem Landkreis Dachau in das Projekt mit einfließen.
Bei den Bildungsmaßnahmen ist gezielte Informations- und Öffentlichkeitsarbeit geplant. Berührungsängste und Schamgefühle im Zusammenhang mit Demenzerkrankung sollen abgebaut werden. Angehörige sollen noch mehr ermuntert werden, entlastende Hilfen in Anspruch zu nehmen. Die Öffentlichkeit wird durch eine Aktionswoche mit Filmen, Vorträgen, Lesungen über das Thema informiert und zur Diskussion eingeladen. Es sind außerdem Infoveranstaltungen an Schulen geplant sowie Aktionen zur Sensibilisierung von öffentlichen Stellen wie Supermärkte oder Banken.
Maßnahmen einer Lokalen  Allianz für Demenz im Landkreis Dachau, u. a.:

  • Expertengespräche und Verbindung mit dem oben erwähnten Forschungsprojekt „Bayerischer Demenzsurvey
  • Runde Tische mit den Akteuren im Landkreis zur Vorstellung des Konzepts der „Lokalen Allianz für Demenz im Landkreis Dachau“ und Ergänzung sowie gemeinsamer Weiterplanung
  • Entwicklung einer Demenzstrategie für den Landkreis Dachau
  • Kampagne zur Öffentlichkeitsarbeit wie z. B. „Aktionswoche zur Demenz“ oder „Informationskampagne“ an Schulen und anderen wichtigen Schlüsselstellen zur Information und Sensibilisierung.

Mehr Informationen zur Aktionswoche 2016 finden Sie hier:

Netzwerkpartner

  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und Helios-Amper- Klinik Markt Indersdorf im Zusammenhang mit dem Forschungsprojekt „Bayerischer Demenz Survey“, Chefarzt Dr. Björn Johnson und die Neuropsychologin Irmgard David
  • Fachstelle pflegende Angehörige, Caritas Dachau als Stelle und Leiterin Madlen Hardtke zusätzlich als beratendes Mitglied im Aktionsteam des Landratsamts
  • Gerontopsychiatrischer Dienst der Caritas Sozialpsychiatrischer Dienst, Frau Kira Rabl
  • Pflegedienst mobile, Markus Steiner, beratendes Mitglied im Aktionsteam des Landratsamtes
  • Netzwerk Lotsen im Hilfenetz (werden von der Projektleiterin begleitet)
  • Dachauer Forum Geschäftsführerin Annerose Stanglmayer und Referentin für Seniorenbildung Eva-Maria Kutscherauer-Schall zum Thema Ausbildung von Seniorenbegleiterinnen und –begleitern
  • Caritas Gruppe Demenzbegleiterinnen und –begleiter
  • Gemeinden im Landkreis Dachau

Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker