Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Bürgerinitiative Sozialpsychiatrie Marburg

Biegenstraße 7
35037 Marburg

Nehmen Sie Kontakt auf

Ansprechperson: Michael Kessler

Telefon: 06421 176990

Hier kommen Sie zur Internetseite

Ziele der Marburger Allianz für Menschen mit Demenz

Der Alltag Demenzerkrankter und ihrer Angehörigen soll durch strukturelle Veränderungen und Verknüpfungen im Hilfesystem sowie durch Bewusstseinsänderung verbessert werden. Durch die Weiterentwicklung des quartiersnahen Engagements im "Bürger-Kommune-Profi-Mix" will die Allianz dafür sorgen, dass die Lebensbedingungen für Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen in Marburg als "Stadt der Vielfalt" integrativ und innovativ, kleinräumig und gemäß des "diversity- Ansatzes"  weiterentwickelt werden. Das Ziel ist der Aufbau einer demenzfreundlichen Kommune durch Schaffung eines spezifischen dritten Sozialraumes, insbesondere für Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen. Die BI Sozialpsychiatrie strebt die breite Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sowie den Ausbau des ehrenamtlichen Engagements als wichtigen Baustein zur Integration und zum Abbau von  Vorurteilen im Umgang mit psychisch Erkrankten in unserer Gesellschaft an. So wie sich die BI Sozialpsychiatrie  dafür engagiert, dass Menschen mit einer psychischen Erkrankung als gleichwertige Mitglieder der Gesellschaft angesehen werden, so wird sie sich im Rahmen der lokalen Allianz dafür einsetzen, dass dies auch für an Demenz erkrankte Menschen gilt. Folgende Schritte sind geplant:

  • Bündelung und Vernetzung des Potenzials von Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Bildungseinrichtungen, Politik und Kommunalverwaltung mit dem Ziel, den Weg zu einer demenzfreundlichen Kommune zu beginnen;
  • Bewusstseinswandel in der Öffentlichkeit im Sinne einer Sensibilisierung der Stadtgesellschaft für das Krankheitsbild Demenz sowie insbesondere für die Bedürfnisse Betroffener und ihrer Angehörigen. Das heißt:
  • Abbau von Ängsten und Vorbehalten gegenüber Menschen mit Demenz
  • Förderung eines selbstverständlicheren Umgangs mit Menschen mit Demenz
  • Erschließung des Engagementpotentials
  • Aufgreifen vorhandener Entwicklungs- und Unterstützungsbedarfe im Umgang mit den Erfordernissen der Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen im Quartier;
  • Gestaltung der Voraussetzungen bzw. des Umfelds zur Schaffung neuer Angebotsstrukturen für Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen z. B. durch Begegnungsräume für Menschen mit und ohne Demenz oder ambulant organisierte Wohngruppen.

 

Netzwerkpartner

 

  • Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopf
  • Universitätsstadt Marburg, Stabsstelle Altenplanung
  • LiA – Leben im Alter (bürgerschaftliche Initiative)
  • AurA – Tagespflegeeinrichtung für Aktives und Rüstiges Altern
  • KooperationspartnerInnen im Beratungszentrum mit integriertem Pflegestützpunkt BiP, unter anderem die Freiwilligenagentur FAM sowie der Betreuungsverein SuB
  • Evangelische Familienbildungsstätte mit Mehrgenerationenhaus Marburg

 

Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker