Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Verbund Dorfgemeinschaft Merzhausen e. V.

Ziegenhainer Straße 4
34628 Willingshausen-Merzhausen

Nehmen Sie Kontakt auf

Ansprechperson: Heinrich Keller

Telefon: 06697 919048

Hier kommen Sie zur Internetseite

Beschreibung des Projektträgers

Der Verbund Dorfgemeinschaft Merzhausen e. V. ist ein Zusammenschluss von 12 ortsansässigen Vereinen, dessen Ziel es unter anderem ist, ehrenamtliches Potenzial zu akquirieren und zu bündeln, um vereinsübergreifende Projekte realisieren zu können, die das Dorf attraktiver machen. Während der Förderperiode will der Verein weitere Ehrenamtliche und Kooperationspartner gewinnen, um die Operationsbasis auszubauen und somit den Fortbestand des Vorhabens zu gewährleisten. Es ist unsere Absicht, die Lebensqualität aller Bürgerinnen und Bürger in der Kommune zu steigern, indem wir durch dieses Projekt einen Anstoß geben, durch den das soziale Engagement der Gemeinde hoffentlich forciert wird, damit sich die Kommune zu einem demenzfreundlichen und demografiefesten Ort entwickelt. Um dies zu erreichen, will der Dorfverbund Sprechstunden, Hausbesuche sowie Schulungen organisieren, die Öffentlichkeitsarbeit ankurbeln und eine Homepage aufbauen, die alle relevanten Informationen enthält und die diversen Einrichtungen und Organisationen miteinander vernetzt.

Projektbeschreibung

Durch den Aufbau einer Homepage wollen wir eine Datenbasis bilden, die es ermöglicht, Patientinnen und Patienten, Angehörige, Vereine, Kommunen, Kirchengemeinden, Selbsthilfeorganisationen, Ärztinnen und Ärzte, Beratungsdienste und Pflegeeinrichtungen besser zu vernetzen. Dieser Netzwerkaufbau zielt darauf ab, ein selbstbestimmtes Leben trotz Demenz zu fördern, die Angehörigen zu entlasten, Heimeinweisungen zu vermeiden, das Wissen über die Krankheit Demenz zu erweitern, die Ausgrenzung von Demenzkranken zu verhindern und diesen bestmögliche Unterstützung im unmittelbaren Wohnungsumfeld zu gewähren. Indem wir die Bürgerinnen und Bürger unserer Kommune einfühlsam und verständnisvoll für die unterschiedlichen Bedürfnisse Demenzkranker und derer Angehöriger sensibilisieren, könnte als Nebeneffekt eine neue Kultur der Hilfsbereitschaft sowie der gegenseitigen Unterstützung und Verantwortung entstehen. Während des Förderzeitraums sollen öffentliche Veranstaltungen die Bürgerinnen, Bürger und öffentliche Gremien informieren, aufmerksam machen sowie zur Mitarbeit einladen. Weiterhin sollen Arbeitsgruppen gebildet werden, um ein tragfähiges Konzept für ein generationenübergreifendes Miteinander in der Kommune zu entwickeln und umzusetzen. Geplant sind wöchentliche Sprechstunden, Hausbesuche, ein Erzählcafé, Vorträge zum Thema Demenz aus unterschiedlichen Blickwinkeln, Schulungsreihen für pflegende Angehörige und Betroffene sowie eine jährliche Sonderveranstaltung zum Welt-Alzheimertag.

Netzwerkpartner

  • Evangelische Kirchengemeinde Merzhausen-Willingshausen
  • Deutsche Alzheimer Gesellschaft Schwalm-Eder e. V.
Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker