Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Hände berühren ein buntes Kunstwerk

Meldungen 2015

„Demenz – Was ist das?“

In der Broschüre für Kinder "Demenz - Was ist das?" wird in einfacher Sprache erklärt, warum sich ihre Oma oder ihr Opa verändern, wenn sie an Demenz erkranken. Die Broschüre wurde jetzt auch in türkischer Sprache gedruckt und ist in zwei Ausfertigungen erhältlich. In der gelben Broschüre wird eine demenziell erkrankte Anneanne (Großmutter) beschrieben, in der grünen Broschüre ein Büyükbaba (Großvater), der an Demenz erkrankt.
Lesen Sie mehr

150 Experten diskutieren in Berlin die Zukunft der Demenz – Forderung nach stärkerer sozialer Perspektive

Pressemitteilung der Abschlussveranstaltung Förderprogramm „Menschen mit Demenz in der Kommune“
Lesen Sie mehr

Auszeit für Demenzerkrankte und Angehörige

Die „Gerontopsychiatrische Vernetzung in der Region Main-Rhön“ bietet eine Auszeit für Demenzerkrankte und ihren Angehörigen an.
Lesen Sie mehr

Pflege von Angehörigen belastet Körper und Seele

Wie viel Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen leisten können Sie in dem DAK-Report nachlesen. Die Pflege wird vorwiegend von Frauen übernommen, die nicht selten selbst erkranken. Hilfemöglichkeiten werden – obwohl bekannt – zu selten in Anspruch genommen.
Lesen Sie mehr

Neuer Themenreport zu Gewaltprävention in der Pflege

Der vom BMFSFJ geförderte Themenreport „Gewaltprävention in der Pflege“ der Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) informiert zum Thema Gewalt in der Pflege und kann zu deren Vermeidung beitragen.
Mehr zum neuen ZQP-Themenreport auf http://www.zqp.de/ sowie dem Fachportal http://www.pflege-gewalt.de/

"Sein zweites Ich"

Ist ein authentischer Kurzfilm über das Leben mit Demenz.  Er zeigt eine Ehefrau, die  ihren an Demenz erkrankten Ehemann pflegt und sich liebevoll um ihn kümmert. Er zeigt aber auch, dass die Krankheit auch das Leben der Angehörigen stark verändert. Schauen Sie und sagen Sie Ihre Meinung.
Lesen Sie mehr

Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz

Inzwischen sind rund 300 Standorte aus bereits drei Bewerbungswellen aktiv, weitere 80 befinden sich momentan im Auswahlverfahren und werden zum 1. September 2015 starten.
Am 4. und 5. Mai treffen die Vertreterinnen und Vertreter der Lokalen Allianzen aus ganz Deutschland zum nunmehr zweiten Erfahrungsaustausch in Hannover zusammen, um sich auszutauschen und voneinander zu lernen.
Link zur Internetseite Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz - 2. Bundestreffen

Ziel des Bundesmodellprogramms ist der Aufbau kommunaler Netzwerke, die den Austausch zwischen den regionalen Akteurinnen und Akteuren nachhaltig fördern sollen. Durch konkrete Maßnahmen soll gemeinsam zur gesellschaftlichen Aufklärung und Sensibilisierung beigetragen und die Inklusion der Betroffenen vorangetrieben werden. Kommunen, Vereine, Kirchengemeinden, Krankenhäuser, Ärztinnen und Ärzte, kulturelle Einrichtungen oder Unternehmen bilden die Basis für aktive sorgende Gemeinschaften vor Ort.

Einer der Botschafter des Programms, der mit seinen Liedern hilft, das Thema Demenz zu enttabuisieren ist Purple Schulz dem wir für sein Engagement Dank sagen.
Zum YouTube-Kanal - Purple Schulz - Fragezeichen - Musikvideo

Wellnesstag – Pflegende Angehörige tanken Kraft

Alle, die pflegebedürftige Angehörige zu Hause versorgen, sind am 18. März 2015 herzlich in die Salzgrotte der Schlichterstraße 8 in 65185 Wiesbaden eingeladen, um dort einen erholsamen Tag zu verbringen.
Lesen Sie mehr

In Würde leben mit Demenz

Am 28. Januar hat Elke Ferner die europäische Fachtagung zur palliativen Versorgung von Menschen mit Demenz im Pflegeheim eröffnet.
Lesen Sie mehr

Grafik BriefumschlagGrafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker