Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Ratgeberforum "Wohnen, Betreuung und Pflege"

Bild: Ratgeberforum "Wohnen, Betreuung und Pflege" Unter welchen Voraussetzungen können Demenzkranke in den eigenen vier Wänden leben? Wann ist ein Pflegeheim, eine Demenz-WG oder betreutes Wohnen angesagt? Zwei Experten auf diesem Gebiet moderieren das Internetforum "Wohnen, Betreuung und Pflege". Martin Hamborg engagiert sich seit 1998 im Vorstand der Deutschen Expertengruppe Dementenbetreuung und kennt sich mit Pflegeheimen und Einrichtungen des Betreuten Wohnens aus. Klaus-W. Pawletko, Geschäftsführer des Vereins "Freunde alter Menschen", ist auf Demenz-Wohngemeinschaften und die ambulante Versorgung Betroffener spezialisiert.

Autor Lifelogging in der Pflege?
29.07.2019 | 14:40
linda_e94

Hallo zusammen,

Ich schreibe gerade meine Masterarbeit an der RWTH Aachen und muss dafür eine Umfrage durchführen, auf deren Basis ich die Hypothesen meiner Arbeit prüfe. Dabei geht es auch um die Nutzung zur Pflege von demenzerkrankten Personen, weswegen ich mich an Sie wende. Mir ist es wichtig, sowohl Meinungen von Betroffenen zu erfassen, als auch von Personen, die bisher noch keine Berührung mit dem Thema hatten.

Das Thema meiner Arbeit ist Akzeptanz von Lifelogging-Technologien.

Keine Sorge, das klingt sehr technisch, es wird jedoch keinerlei Vorkenntnis oder Erfahrungen für die Umfrage benötigt und alle Begrifflichkeiten werden in kurzen Szenarien erklärt.

Am Ende der Umfrage gibt es eine kleine Verlosung von 2x20 Euro Amazon-Gutscheinen oder die Option, dass ich für Ihre Teilnahme eine kleine Spende für einen guten Zweck entrichte. Die Umfrage dauert ca. 20 Min.

Danke für Ihre Zeit und auch Danke an die Betreiber der Seite, dass ich mein Unterfangen hier teilen darf!

Ein schönes Wochenende,
Linda Engelmann

Link zur Umfrage: https://umfrage.nutzerakzeptanz.de/index.php/695777?lang=de



Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker