Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Ratgeberforum "Prävention, Diagnose und Therapie"

Bild: Ratgeberforum "Prävention, Diagnose und Therapie" Die Diagnose Demenz wirft viele Fragen auf. Hätte die Erkrankung verhindert werden können? Ist sie therapierbar? Und worauf sollte man bei der Behandlung achten? Im Ratgeberforum „Prävention, Diagnose und Therapie“ geben zwei Experten Antworten: Dr. Marc Lässer, Neuropsychologe und assoziierter wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Sektion Gerontopsychiatrie der psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg, moderiert das Forum zusammen mit Dr. Elmar Kaiser. Als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie leitete er bis Anfang 2012 die Gedächtnisambulanz der Psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg.

Autor Normal?: Nicht zu wissen dass man vor 1 Jahr eine Staffel "The Good Doctor" sah.
22.08.2019 | 15:29
Anonymos

Hallo.

Ich halte es nicht für normal, wenn sich jemand vor einem Jahr die erste Staffel "The Good Doctor" komplett ansah (war anwesend), und jetzt bei der Wiederholung auch bei Episode 14 absolut sicher und aggressiv verteidigend ist, es noch nicht nicht gesehen zu haben.
Ich kann es allerdings beschwören dass Ich es nicht alleine sah, und erinnere mich sofort über kurze Szenen oder Themen eine Episode gesehen zu haben. Und Ich habe kein Eidetisches Gedächtnis, Hochbegabung etc..

Genau so mit dem Müll den das ZDF Samstag Mittags bringt. Schmonzetten etc..
Ich schaue ihn mir nicht an, aber erinnere mich, ob Sie ihn sah wenn Ich im Raum war. Kleine Details aus der Story. Sie erinnert sich nicht.

Was sagen Experten dazu?
Ich dachte schon seit evtl. Jahren darüber nach bei einem Film (da ist es genau so, auch wenn es nur 1, 2, 3 Jahre her ist) kurz 5, 10, 15 Sekunden zu filmen, wie sie einen Film sieht.
Es gibt zwar die App "Trakt" die online speichert wenn man eine Serienepisode oder Film als gesehen markiert, aber dann würde sie behaupten das stimmt nicht.
Und leider kommen die wohl nicht auf die Idee dass es nötig sein könnte dort eine Funktion einzubauen dass man das mit einer kurzen Stimmaufnahme dass man es gesehen hat zu bestätigen.
Aber dass es zwingend nötig sein könnte, dachte Ich nicht.


Hintergrund:
Nach Mundkrebs seit Jahren keine Zigaretten mehr, ca. 135-150ml (reinen) Alkohol pro Tag (2 Flaschen/Dosen Bier und 1-1,25 Flaschen Sekt), zwischenzeitlich mit 2/3 Gaffel-"Frei"-Bier drin waren es rund 100ml-120ml. Dann wieder zurück zum 100%igen, weil "Perlenbacher" aus der Dose vom Lidl wohl billiger und näher (~250m) und ohne Kasten schleppen ist.
Tagestätigkeit: Fernsehen und Abends kochen, Spülmaschine be- und entladen, und wenn es hoch kommt mal Spülbecken und Herd abwischen.
Toilette, Küchenboden, Teppichboden im Wohnzimmer etc. nie.
Und trotz unter den Wohnzimmertisch geschraubter großer Schubladen wächst der Chaos-Haufen an ihrem Sitzplatz auf dem Tisch.
Im Schlafzimmer gibt es nur noch Gänge zwischen personenhoher Kleidung die sie nach einem Umbau der Schrankwand nie in diese einsortiert hat.
Auf der Terrasse sammeln sich seit Jahren Pflanzenkübel wild vor der Wand, der großen Scheibe zum Wohnzimmer etc.. Aber das ist ja Absicht.... Davon waren vor meinem letzten Ausmisten wahrscheinlich die Hälfte oder mehr tot oder nur noch als Kübel mit Erde zu erkennen.

[Dieser Beitrag wurde 4mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.2019 um 16:02.]



Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker