Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Ratgeberforum "Wohnen, Betreuung und Pflege"

Bild: Ratgeberforum "Wohnen, Betreuung und Pflege" Unter welchen Voraussetzungen können Demenzkranke in den eigenen vier Wänden leben? Wann ist ein Pflegeheim, eine Demenz-WG oder betreutes Wohnen angesagt? Zwei Experten auf diesem Gebiet moderieren das Internetforum "Wohnen, Betreuung und Pflege". Martin Hamborg engagiert sich seit 1998 im Vorstand der Deutschen Expertengruppe Dementenbetreuung und kennt sich mit Pflegeheimen und Einrichtungen des Betreuten Wohnens aus. Klaus-W. Pawletko, Geschäftsführer des Vereins "Freunde alter Menschen", ist auf Demenz-Wohngemeinschaften und die ambulante Versorgung Betroffener spezialisiert.

Autor Tagespflege
24.11.2019 | 10:02
Lenchen

Guten Morgen an alle lesenden .
Ich kämpfe im Moment mit folgendem Problem.
Meine Mutter ist absolut dement und hat PG 4.
Ich betreue sie zu Hause ( sie lebt bei mir).
Da ich noch arbeite,besucht sie 3x der Woche die Tagespflege,was super gut lief die letzte 4 Jahre.
Seit 3 Wochen hat meine Mutter aufgehört zu gehen,also sie benötigt ein Rollstuhl und in die Tagespflege zu kommen ein Rollstuhlabholendes Auto. Das hat unsere Tagespflege leider nicht. Also habe ich angefangen ,leider,eine andere Tagespflege zu suchen. Wir hatten auch zwei Schnuppertage in anderen Tagespflegen,die sie mit dem Rollstuhl abholen können.
Und jetzt kommt ein Nonsens für mich: diese Tagespflegen haben einen Rollstuhlabholendes Auto,wollen aber meine Mutter nicht nehmen,da sie stark dement ist und viel Pflege und auch unter Umständen individuelle Beteuerung braucht. Unsere alte Tagespflege würde sie gerne behalten,hat aber kein Auto.
Der schwerbehinderte Ausweis erlaubt meiner Mutter mit Rollstuhl kulturelle Veranstaltungen besuchen und übernimmt die entsprechenden Kosten dafür,aber welche kulturelle Veranstaltungen kann ein demente Mensch mit Pflege Grad 4-5 schon so groß besuchen? Für meine Mutter ist Tagespflegebesuch eigentlich schon eine kulturelle Veranstaltung.
Und jetzt stehe ich da- brauche Hilfe und bekomme die nicht,und ich hoffe sehr,dass mir jemand mit einem Rat helfen kann.
Natürlich kann ich sie „( und auch dann dementsprechend mich )zu Hause lassen , aber für mich ist das kein Ausweg. Ich finde meiner Mutter tut die Tagespflege sehr gut.
Vielen lieben Dank für Ihre Hilfe.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.2019 um 10:04.]



Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker