Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Ratgeberforum "Gesetzliche Leistungen"

Bild: Ratgeberforum "Gesetzliche Leistungen" Menschen mit Demenz haben Anspruch auf Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung, um ihre medizinische Versorgung, Betreuung und Pflege zu finanzieren. Manchen steht auch ergänzende Sozialhilfe zu. Die Sozialarbeiterinnen Renate Gascho und Birgit Spengemann verfügen gemeinsam über mehr als 45 Jahre Berufserfahrung in der Betreuung und Beratung älterer und demenzkranker Menschen. Sie wissen, was Betroffenen zusteht und beraten im Internetforum kompetent zu leistungsrechtlichen Fragen. Bitte beachten Sie dabei, dass die Auskünfte allgemein gehalten sind. Auskünfte zu landesspezifischen Sonderleistungen wie z. B. Pflegewohngelder sowie das Errechnen von Leistungen im Einzelfall können bei der Beantwortung der Anfragen nicht berücksichtigt werden. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihre zuständige Behörde.

Autor Zwei pflegebedürftige Menschen
13.01.2020 | 19:31
Rosina

Guten Tag,wir haben auf Anraten des Hausarztes vor,die Eltern in einem Pflegeheim unterzubringen.Nach einigen Besuchen in Pflegeheimen mussten wir feststellen,dass alle Heime viel zu teuer sind.Welche finanziellen Hilfen könnten wir denn im Sozialamt beantragen?Wo könnten wir noch finanzielle Unterstützung bekommen?Gibt es Einkommensgrenzen?Ich wäre für einige Hinweise dankbar.Liebe Grüße Rosina

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.2020 um 19:32.]

14.01.2020 | 18:52
birgitspengemann

Sehr geehrte Rosina,

zunächst einmal wird ab dem Pflegegrad 2 ein Teil der Pflegeheimkosten von der Pflegekasse übernommen, gestaffelt nach der Höhe des Pflegegrades (Pflegegrad 2 = 770 Euro monatlich, Pflegegrad 3 = 1.262 Euro monatlich, Pflegegrad 4 = 1.775 Euro monatlich, Pflegegrad 5 = 2.005 Euro monatlich).

Es handelt sich dabei um die Kostenübernahme für die reinen Pflegekosten, die aber nicht vollständig von der Pflegekasse abgedeckt werden. Die restlichen Pflegekosten (der einrichtungseinheitliche Eigenanteil - EEE) sowie die Kosten für die Unterkunft, Verpflegung und Investitionskosten (zur Instandhaltung der Einrichtung) werden dem Pflegeheimbewohner in Rechnung gestellt.

Wer die Pflegeheimkosten nicht aus seinen eigenen laufenden Einkünften oder seinem Vermögen bezahlen kann, hat die Möglichkeit, einen Antrag auf "Hilfe zur Pflege in stationären Einrichtungen" beim zuständigen Sozialamt zu stellen. Zuständig ist immer das Sozialamt, das für letzte Meldeadresse vor dem Umzug ins Pflegeheim verantwortlich ist.

Wenn Ihre Eltern gemeinsam in ein Pflegeheim umziehen, können beide (bzw. ihre gesetzlichen Vertreter) die Hilfe zur Pflege beantragen. Ihre Eltern müssten dann ihre laufenden Einkünfte bis auf einen Barbetrag, das sogenannte Taschengeld, in Höhe von aktuell 116,64 Euro pro Person für die Heimkosten einsetzen. Als Ehepaar haben sie einen Vermögensfreibetrag in Höhe von 10.000 Euro. Vermögenswerte, die darüber hinausgehen, müssen bis zum Erreichen der Schongrenze für die Pflegeheimkosten verwendet werden.

In den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westphalen und Schleswig-Holstein gibt es außerdem die Leistung "Pflegewohngeld", das in der Regel vom Pflegeheim beantragt und erhalten wird. Aber auch hier kommt es auf die Vermögenssituation der betroffenen Pflegeheimbewohner an.

Wie Sie vielleicht schon in den Medien gehört oder gelesen haben, sind die Kinder der Bezieher von "Hilfe zur Pflege" seit dem 1. 1. 2020 erst ab einem Jahreseinkommen von über 100.000 Euro unterhaltspflichtig und müssen sich gegebenenfalls an den Kosten beteiligen.

Genauere Auskünfte, bezogen auf die Situation Ihrer Eltern, erhalten Sie entweder beim Sozialdienst des Pflegeheimes, beim zuständigen Sozialamt oder in einem der Pflegestützpunkte in Ihrer Region.

Mit freundlichem Gruß
Birgit Spengemann

15.01.2020 | 09:46
Rosina

Vielen Dank für die wertvollen Hinweise. SIE helfen mir wieder einen Schritt weiter.Mit freundlichen Grüßen Rosina



Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker