Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Ratgeberforum "Wohnen, Betreuung und Pflege"

Bild: Ratgeberforum "Wohnen, Betreuung und Pflege" Unter welchen Voraussetzungen können Demenzkranke in den eigenen vier Wänden leben? Wann ist ein Pflegeheim, eine Demenz-WG oder betreutes Wohnen angesagt? Zwei Experten auf diesem Gebiet moderieren das Internetforum "Wohnen, Betreuung und Pflege". Martin Hamborg engagiert sich seit 1998 im Vorstand der Deutschen Expertengruppe Dementenbetreuung und kennt sich mit Pflegeheimen und Einrichtungen des Betreuten Wohnens aus. Klaus-W. Pawletko, Geschäftsführer des Vereins "Freunde alter Menschen", ist auf Demenz-Wohngemeinschaften und die ambulante Versorgung Betroffener spezialisiert.

Autor Telefonstecker raus ziehen verhindern
06.02.2020 | 18:03
trude

Hallo, meine Tante ist 90 Jahre alt , hat Demenz und wohnt alleine. Sie hat eine amtliche Betreuerin. Sie selber hat keine Kinder. Sie hatte zwar eine Stieftochter, allerdings ist diese vor 2 Jahren verstorben. Letztendlich: meine Mutter (85 Jahre, fährt kein Auto mehr) wohnt 70 km entfernt.
Da mein Vater selber 9 Jahre Demenz hatte, weiß ich wie dieses Krankheitsbild verläuft.
Meine Mutter ist sehr besorgt um die Tante. Auch wenn sie nicht mehr regelmäßig hinfahren kann, wäre es gut, wenn die beiden wenigstens telefonieren könnten. Seit Monaten zieht die Tante immer wieder den Telefonstecker aus der Wand oder legt nicht richtig auf. Die amtliche Betreuerin weiß auch nicht, wie man das verhindern könnte, dass sie immer das Telefon rauszieht. Hat jemand von euch vielleicht einen tip? Wir haben auch schon überlegt, das schnurlose Telefon gegen ein "festes" auszutauschen...

07.02.2020 | 15:05
sonnenblümchen

Hallo Trude,
meine Mama hat noch ein Telefon mit einer Schnur. Die haben wir durch eine andere Wand gelegt (Loch in die Wand gebohrt) damit sie nicht direkt den Stecker sieht. Seit der Zeit zieht sie den Telefonstecker nicht mehr heraus. Ich kenne aber auch die Lösung, dass ein kleiner Holzkasten um die Einsteckbox gebaut wurde (mit Schloss). Ansonsten zieht meine Mama auch jeden Stecker bei jedem Gerät heraus. Ist wohl bei manchen Menschen mit Demenz so, dass sie den Ein- /Auskopf nicht mehr kennen. Auch wenn das Telefon funktioniert ist nicht gesagt, dass ihre Tante dran geht.
LG

08.02.2020 | 13:49
martinhamborg

Hallo Trude, die Vorschläge von Sonnenblümchen würden das Problem mit dem Stecker lösen. Wenn Sie an ein anderes Telefon denken, - wissen Sie noch, was für Telefon Ihre Tante damals hatte? Im Internet finden Sie vielleicht so ein "Retro"-Gerät. Damit könnten Ihre Tante vielleicht noch etwas länger telefonieren und wieder richtig auflegen, sodass es nicht unangenehm "tutet".
Später könnten dann Pflegekräfte oder Haushaltshilfen bei Ihrer Mutter anrufen, sodass Ihre Tante auch noch mit zunehmender Demenz am familiären Leben teilnehmen kann. Bestimmt gibt es noch viele weitere gute Ideen und Erfahrungen hier in diesem Forum.
Ihr Martin



Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker