Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Ratgeberforum "Kommunikation und Konflikte"

Bild: Ratgeberforum "Kommunikation und Konflikte" Im Laufe einer Demenz ändern sich Kommunikationsfähigkeit und Verhaltensweisen. Das ist für alle Beteiligten oft belastend. Der Wegweiser Demenz hat zwei Experten auf diesem Gebiet als Moderatoren für das Internetforum gewonnen: Jochen Gust hat als Altenpfleger Menschen mit Demenz betreut. Heute schult er unter anderem Klinikpersonal im Umgang mit Demenzkranken, berät Angehörige und schreibt Bücher. Dr. Svenja Sachweh bietet Kommunikationstrainings für Pflegepersonen an und ist Autorin diverser Lehr- und Ratgeberbücher zur Verständigung mit Demenzkranken.

Autor Eskalation mit Polizeieinsatz
12.02.2020 | 11:40
Teuteburger

Hallo Andydreas,

das klingt für mich, als wären erste Schritte zu möglichen Lösungen für Sie jetzt machbar, dank der Medikamente. Ich drücke hier natürlich ganz fest die Daumen.

Zum Seniorendienst kann ich etwas sagen. Ich würde auch in der Kirchengemeinde und beim Sozialpsychiatrischen Dienst nachfragen.

Ich habe das Glück, dass eine ehemalige Kollegin von mir einen Seniorenservice im Demenzzentrum betreibt. Man kann natürlich auch im Demenzzentrum selbst nachfragen. Eine der Frauen, die zu meiner Schwiegermutter kommen, habe ich daher. Das gute daran ist, dass man nach dem Charakter meiner Schwiegermutter gefragt hat und dann entsprechend jemanden ausgewählt hat. Natürlich schimpft meine Schwiegermutter auch auf diese Frau, die zu ihr kommt, aber sie hat auch schöne Momente mit ihr und die Abwechslung die sie braucht, was sie aber nie zugeben würde. Ich kann die beiden an meinem Putztag in Aktion erleben. Es ist manchmal richtig toll, aber wenn meine Schwiegermutter weg will und sie nicht richtig laufen kann, dann hängt der Haussegen schief, egal wer vor ihr sitzt. Einerseits verständlich. Die Fixierung auf mich ist leider, trotz der Hilfen sehr stark. Aber hier gebe ich nicht nach, weil ich meine anderen lebensnotwendigen Arbeiten verlieren würde. Wie bereits erwähnt, auch Kranke haben eine gewisse Verpflichtung demjenigen gegenüber, der für sie da ist und der alles für sie regelt und hilft, wo sie es nicht mehr können. Wenn ich einen Burnout bekomme oder ernsthaft krank werde, was manchmal schon grenzwertig gewesen ist, dann hat auch sie verloren.

Eine andere Seniorenbetreuerin habe ich über eine Zeitungsannonce gefunden. Eine empathische Frau, die jetzt in Rente ist und über dreißig Jahre in der Pflege gearbeitet hat. Auch hier funktioniert es mal mehr und mal weniger gut. Wie gesagt, ich gebe beide Frauen als meine Freundinnen und ehemalige Kolleginnen aus. Das die Damen bezahlt werden, dass darf sie auf keinen Fall wissen. Über die Annonce habe ich genügend Zuschriften bekommen.

Hat Ihre Mutter einen Pflegegrad? Entschuldignen Sie, falls ich das irgendwo überlesen habe. Da sie ja nichts mehr alleine tun kann ohne Sie, müsste sie Pflegegrad zwei haben.

Darüber kann man dann schon einiges finanzieren, wie in ihrem Falle, dann für einige Stunden eine Verhinderungspflege und einen Pflegedienst, je nachdem, was nötig ist.

Liebe Grüße an Sie



12.02.2020 | 19:22
Andydreas

Sie hat sogar Pflegegrad 4.
Ich war heute beim Hausarzt. Er hat empfohlen die Dosis der Tropfen zu erhöhen.
Auf Diazepan verzichten wir wegen der Nebenwirkungen vorerst.
Ich habe wie bereits erwähnt die Freistellung von der Arbeit beantragt und es wurde auch genehmigt.
Ich habe also bis zum 30.9. Zeit die Entwicklng abzuwarten und Maßnahmen zu ergreifen Ich werde in den nächsten Wochen die weitere Entwicklung abwarten und mich dann um Betreuerinnen suchen, damit ich dann wieder arbeiten gehen kann.
Es bleibt spannend,

16.02.2020 | 12:05
Nautilus

Hallo Andydreas,
Den Polizeieinsatz und die Zwangsanweisung meiner Mutter in die Gerontopsychiatrie haben wir im Dezember erlebt. Ich wünsche euch, dass es ohne klappt, es war der schlimmste Tag meines Lebens.
Ich würde an deiner Stelle intensiv nach geschützten Heimen suchen und sie anschauen ( auch den geschützten Bereich) und deine Mutter auf die Warteliste setzen.
Wahrscheinlich würde deine Mutter sich nicht freiwillig in einer gerontopsychiatrischen Abteilung behandeln lassen. Wenn doch wäre das die beste Lösung. Die können die Medikamente einstellen und ein Gutachten erstellen. Damit könnte dann ein Antrag beim Amtsgericht gestellt werden.
Ansonsten falls sie wieder aggressiv wird, erst den Arzt bzw. Rettungsdienst anfordern. Dies fordern dann bei Bedarf die Polizei an. Die Polizei glaubt halt eher dem Arzt als den Angehörigen. Das mag auch oftmals berechtigt sein, allerdings habe ich das Gefühl, dass unsere Gesellschaft ( ich auch) mit dem Thema fortgeschrittene Demenz überfordert ist.
Ich wünsche Euch alles Gute und viel Kraft ,
Ulli

16.02.2020 | 13:51
Teuteburger

Der Satz von Ihnen Nautilus, spricht mir aus dem Herzen.

Auch ich halte unsere Gesellschaft, was die fortgeschrittene Demenz angeht, für überfordert. Es gibt Demenzfälle, wo man auch in der Krankheit noch einen Zugang finden kann, aber es gibt auch die anderen, wo das nicht geht, weil der Demenzkranke so feste Glaubenssätze in sich trägt, die auch nicht vergessen werden, dass er sich selbst und andere komplett handlungsunfähig macht.

Liebe Grüße an Sie

17.02.2020 | 09:57
hanne63

Hallo Teuteburger und Nautilus,
auch ich glaube, dass unsere Gesellschaft mit fortgeschrittener Demenz überfordert ist.
Auch ich selbst stehe immer noch ab und zu völlig ratlos da.....weil ich möchte ja verstehen...aber es ist nicht zu verstehen.....
selbst jetzt, wo beide Eltern im Heim sind...gibt es noch solche Situationen....
Und es gibt immer noch "naive" Mitmenschen, die mich doch tatsächlich fragen, wann ein oder beide Elternteile wieder nach Hause kommen, weil es bei Demenz ja auch immer wieder gute Phasen gäbe......da fällt es mir ja dann wirklich schwer noch ruhig zu bleiben.....
Die schlimmen Phasen und die späten Phasen der Demenz, die werden im Fernsehen und geschönten Spielfilmen halt leider nicht dargestellt.
Viele Grüße



Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker