Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

DAS WEBLOG

Likörgläser, Tischdecken und Zähne

Beatrix Noppmann am 03.11.2014, 19:16 | 0 Kommentare

Niemand der liebt und geliebt wird, geht so ganz. Nur ein Stück voran. Sie bleibt für immer in unseren Herzen.

Likörgläser, Tischdecken und Zähne

Christa liebte schön gedeckte Tische, gestickte Tischdecken, schöne Gläser.
Und am Dienstag beschenkte sie mich mit ihren Gläsern und Decken. Sie stellte jedoch auch fest, dass wir eigentlich von allem genug haben. An diesem Tag mussten wir zum Zahnarzt. Christa hatte ihre Zähne entsorgt, weil diese angeblich kaputt waren. An diesem Morgen waren wir recht spät dran und ich verschob den Termin um ca. 15-20 Minuten.
Beim Zahnarzt dann mussten wir ein wenig warten und sprachen mit einer Dame über ein neues Backrezept mit Rote-Beete-Saft. Man kann Nüsse mit untermischen, das saugt den Saft auf.
Das Gespräch war vorbei und wir saßen stumm beieinander. Christa hielt sich am Stuhl fest und saß irgendwie schief da. Ich sprach sie an, sie möchte sich besser setzen, sonst schmerzt wieder der Rücken. Dies tat er in letzter Zeit schon mal öfter. Ich nahm sie in den Arm und ihr Blick wanderte weit fort.
Sofort rief ich den Zahnarzt, der zufällig eine Ärztin in Behandlung hatte. 10 Sekunden später wurden alle Rettungsmaßnahmen getroffen. Auch der Rettungswagen war innerhalb von 3-4 Minuten vor Ort. Leider haben die vielen Helfer nichts mehr ausrichten können. Christa starb an einem schweren Herzinfarkt nach 87 1/2 Jahren.

Niemand der liebt und geliebt wird, geht so ganz. Nur ein Stück voran. Christa bleibt für immer in unseren Herzen.

Foto der Weblogautorin Beatrix Noppmann und ihrem Ehemann
Foto: Beatrix Noppmann

Beatrix Noppmann wurde 1957 geboren, sie ist mit einem Arzt verheiratet und hat 2 Kinder. Im Haus der Familie Noppmann wohnt auch die Schwiegermutter. Beatrix Noppmann ist seit 1995 als Übungsleiterin in verschiedenen Sportarten tätig wie Seniorensport, Präventionssport, Herzsport sowie für Diabetes

Auch Zuckerkrankheit genannt. Dabei kommt es zu einer Überzuckerung des Blutes durch einen Insulinmangel und/oder eine verminderte Empfindlichkeit gegenüber Insulin. Das Hormon Insulin sorgt dafür, dass der Zucker in die Zellen gelangen kann.
Diabetes
, Demenz u.v.m. Mit dem intensiven Seniorentraining hat sie 2000 angefangen und sich auf betagte, und hochbetagte gesunde und kranke Menschen spezialisiert. Sie trainiert 8 Gruppen, davon eine gemischte Demenz- und Seniorengruppe und eine reine Demenzgruppe. Die Teilnehmer der DeMoBe sind betagt –hochbetagt und in der Demenz weit fortgeschritten.

Weitere Infos unter : Herzsportgruppe Hearthoppers II e. V.

Grafik FacebookGrafik TwitterRSS-Feed:Grafik RSS-SymbolAbonnieren: Grafik Facebook Grafik Twitter Grafik YoutubeDrucken:Grafik Drucker

Diesen Artikel kommentieren

Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet und müssen ausgefüllt werden.