Grußwort der Bundesministerin Dr. Franziska Giffey

Portrait der Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey.

Liebe Besucherinnen und Besucher dieser Seite,

Demenz geht uns alle an. 1,6 Millionen Menschen in Deutschland sind an einer Demenz erkrankt. Statistisch gesehen ist eine Person in jedem 25. Haushalt betroffen. Und die Zahl der Erkrankten nimmt zu: Im Jahr 2050 könnte sie bei circa 2,8 Millionen Menschen liegen.

Demenz ist eine Krankheit, die individuell unterschiedlich verläuft. In vielen Fällen schreitet sie nur langsam voran und gibt den betroffenen Menschen noch lange die Möglichkeit, aktive Mitglieder unserer Gesellschaft zu sein. Dabei sind gute medizinische Versorgung und pflegerische Betreuung zentral, um die Selbstständigkeit zu erhalten. Es ist wichtig, dass Menschen mit Demenz in der Mitte der Gesellschaft bleiben. Wer noch selbst einkaufen geht, wer Teil des Teams im Sportverein bleibt, wer seinem Kirchenchor treu sein kann, wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist oder ein Museum besucht, hat lange ein gutes Leben.

Auf diesem Portal bekommen Sie Informationen zur Krankheit und zu Unterstützungsangeboten.

Auch Informationen zur Nationalen Demenzstrategie finden Sie auf dieser Seite. Die Strategie wurde am 01. Juli 2020 im Bundeskabinett verabschiedet. Damit verpflichten sich die beteiligten Akteure auf Maßnahmen, die mehr Teilhabe für Menschen mit Demenz ermöglichen, Angehörige stärker unterstützen, medizinische und pflegerische Versorgung weiterentwickeln und mehr Forschung fördern.

Erfahren Sie mehr über die Hintergründe von Demenz und Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene. Nutzen Sie die Angebote unseres Portals und tauschen Sie sich aus. Wir können alle dazu beitragen, dass Menschen mit Demenz mitten im Leben bleiben.

Dr. Franziska Giffey
Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend