Alltagssituationen

Eine junge Frau zeigt einer älteren Dame beim Einkauf eine Tüte mit Äpfeln.

Alltagssituationen

Der Alltag geht auch mit einer Demenzerkrankung weiter. Am besten gestalten ihn diejenigen, die offen mit der Krankheit umgehen, sich informieren und sich die Hilfe holen, die sie brauchen. Das gilt sowohl für die Menschen mit Demenz selbst als auch für ihre Angehörigen. Eine wesentliche Umstellung besteht darin, vieles bewusster tun zu müssen als vor der Diagnose – vom Gestalten des Alltags und der Freizeit bis zur Kommunikation.